Sonja Kandels Band
Large_uncropped_ee93c60b
DE Kempen – Jazz / afro jazz
Sonja Kandels Band

Media

Live Setup

Unplugged
Cover band
Members
Fan Base
Trends are built for last 28 days
Show details
Fan Locations
Gig History
No gigs added
Releases
Label / Release Type Year
Minor
Edit-artist-releases-release-placeholder Fortunes Arrive Album 2005
Edit-artist-releases-release-placeholder God of Laughter Album 2003
(Unsigned)
Edit-artist-releases-release-placeholder Pygmyzonia Album 2015
Contact
Icon-booking
Booking
No Agency
Icon-management
Management
No Management
Icon-label
Publishing
Unsigned
Press Text
Press-text-quotation-mark
"Eine temperamentvolle Symbiose aus modernem Jazz und traditionellen afrikanischen Rhythmen." Im Juni 2011 tourte Sonja Kandels mit neuer Band nach Westafrika, wo sie auf dem Jazz-Festival in St.

Louis und im Centre Culturel in Dakar auftrat. Nach ausverkauften Saal-Konzerten in Deutschland 2011 und 2012 spielte die Sonja Kandels Band mit Gästen aus Westafrika 2013 erstmals Open Air. Das Jazz im Schlosshof-Konzert ist seitdem fester Bestandteil der Kulturszene in Nordrhein-Westfalen.

An Ihrer Seite steht der Pianist Hans Luedemann, „Einer der großen Pianisten des Jazz“ (Hessischer Rundfunk) oder laut Jazz Podium Magazin „einer der eigenwilligsten und ausdrucksstärksten europäischen Pianisten“.
In verschiedenen Formationen bereist er seit vielen Jahren Festivals in der ganzen Welt und spielt mit Jan Garbarek und Toumani Diabate.

Stefan Rademacher machte vor allem durch seine Arbeit als Bassist des großen Billy Cobham auf sich aufmerksam. Mit seinem einzigartigen Sound avancierte er zu einem international gefragten Musiker. Am elektrischen und akustischen Bass begleitete er in Live- und Studioproduktionen u.a. George Duke, Gary Husband, Don Grusin, Randy Brecker, Lee Ritenour und Chaka Khan.

Unvergleichbar ist das facettenreiche und klangfarbenfrohe Schlagzeugspiel von Christian Thomé. Die deutsche Zeitung WAZ lobt seine feinsinnige Begleitung, nennt ihn „geradezu ein Genie im Einsatz filigraner, oft elektronisch veredelter Klangtupfer.“ Durch sein experimentell innovatives Spiel bringt jeder Auftritt eine neue Überraschung.

Als Gäste aus Afrika begleiteten Sonja:
• Der Balafonist Aly Keita. Mit seinem eigenhändig geschaffenen Instrument, dem afrikanischen Pendant zum Xylophon, ist der einer Griot-Familie entstammende Ivorer Keita seit langem der international gefragteste Balafonist.
• Der Jazz-Trompeter Terrence Ngassa aus Kamerun.
• Der Percussionist Awale Ouro Akpo aus Togo, kurz genannt Papli, der das Publikum mit seinen Trommelkaskaden begeistert.