Mamy Wata

Live Act Worldmusic
Mamy Wata - Worldmusic Live Act in Septfonds

Mamy Wata Short Info

MAMY WATA – Das ist Déa aus Zentralafrika, die als wahres Stimmphänomen geboren wurde. Es ist aber auch der Gitarrist David, der als Rhythmus und Sologitarrist gleichermaßen auffällig in Erscheinung tritt und der Percussionist Philippe, welcher traditionelle wie auch moderne Schlaginstrumente wie Cajon, Bongos, Becken, Bassdrum einsetzt und dazu zusätzlich eine sogenannte „Talking Drum“ bedient.

Déa singt Geschichten aus ihrem Leben und sie erzählt sie so, dass die Leute denken, es könnten auch ihre eigenen sein. „Sodass mich die Melodie verlässt und in die Ohren und Herzen der Menschen geht. Die Leute sollen mir zuhören und sich dabei selbst entdecken“, das ist der größte Wunsch der Sängerin.

Sie singt, schreit, flüstert, tobt, leidet und jubelt, wobei sich ihre Stimme abwechselnd überschlägt und ein anderes Mal beruhigende Wärme ausstrahlt. Mit stets theatralisch veränderter Mimik wechselt sie Oktaven, lässt Worte zu Lauten werden und Laute zu Worten, aus denen sich ihre französisch vorgetragenen Texte zusammensetzen. Dazu beweist sie sich mit raubkatzenartigen Bewegungen als geschickte Tänzerin, die ihre gesungenen Emotionen auch körperlich betont zu vermitteln weiss.

Dans la rue (Auf der Straße), Je me donne á vous (ich widme mich Euch) oder Cesse de pleurer (Hör auf zu weinen), nur ein paar Titel des vielfältigen Repertoires ihres neuen Albums „Promesse“ - von gefühlvoll bis explosiv. Der Song „Papa“ aus dem Album, in dem sich Déa nicht scheut das unangenehme Thema Inzest aufzugreifen gewann den ersten Preis im „Concours du Pic D'Or“ in Frankreich.

Die Musik von Mamy Wata hat ihre Wurzeln in den Gesängen und Tänzen des afrikanischen Kontinents, bringt aber stets zahlreiche Elemente aus französischem Chanson, Blues, Jazz und Soul mit ein.

ERFOLGE
1. Preis im Wettbewerb „Pic d'Or“ , Tarbes (Frankreich) VIDEO
1. Preis „Attention Talent Scène“ Festival „Printemps de Bourges“, Bourges (Frankreich)
Finalistin im Wettbewerb „Georges Brassens“, Sète (Frankreich)
Finalistin Festival „Alors Chante“, Montauban (Frankreich)
Finalistin Festival „Musicales de Bastia“, Bastia (Frankreich)
Finalistin „Cabaret Poste“, Paris (Frankreich)
1. Vorgruppe von Lokua Kanza, Dobet Gnahoré, Tiken Jah Facoly, Manu Chao, Souad Massi, Amadou et Mariam, Alexis HK....

MAMY WATA – Das ist Déa aus Zentralafrika, die als wahres Stimmphänomen geboren wurde. Es ist aber auch der Gitarrist David, der als Rhythmus und Sologitarrist gleichermaßen auffällig in Erscheinung tritt und der Percussionist Philippe, welcher traditionelle wie auch moderne Schlaginstrumente wie Cajon, Bongos, Becken, Bassdrum einsetzt und dazu zusätzlich eine sogenannte „Talking Drum“ bedient.

Déa singt Geschichten aus ihrem Leben und sie erzählt sie so, dass die Leute denken, es könnten auch ihre eigenen sein. „Sodass mich die Melodie verlässt und in die Ohren und Herzen der Menschen geht. Die Leute sollen mir zuhören und sich dabei s...

Read more

Past Gigs Mamy Wata

  • 04 | 2014 D- Suhl, Moist Corner Mamy Wata
  • 02 | 2013 D- Rastatt, Reithalle
  • 02 | 2013 D- Frankfurt, Internationales Theater
  • 02 | 2013 D- Bad Wünnenberg, Kunst und Kultur
  • 02 | 2013 D- Eltville, KUZ Eichberg
  • 03 | 2012 D- Fulda, Kulturkeller
  • 03 | 2012 D- Eppstein, Wunderbar Weite Welt
  • 03 | 2012 D- Neustadt a. d. W., Konfetti
  • 03 | 2012 D- Miltenberg, Beavers
  • 03 | 2012 D- Fürth, Kofferfabrik

Discography Mamy Wata

  • 2010 Promesse Album |

Media

  • Video mamy wata

Origin

  • Septfonds FR

Members

  • Déa Lacaux Gesang
  • Philippe Cordellier Percussion
  • David Clavel Gitarre