Wie du für Festivals gebucht wirst

Informiere dich vorher!

Bevor du deine Bewerbungen rausschickst, solltest du dir als aller erstes vorher ein Bild über das Festival machen. Rechierche alle vorhanden Infos und finde das Thema bzw. worum sich das Festival überhaupt dreht. Du solltest dich also auf keinen Falls als Jazzband auf einem Metalfestival bewerben. Danach ist es wichtig, dass du weißt wem du deine Bewerbung sendest. Außerdem finde heraus, wie viele Slots insgesamt vergeben werden bzw. wie viele von denen noch offen sind.

Fasse dich kurz!

Da die Zeit für gewöhnlich knapp ist und erst recht bei Veranstaltern, fasse deine Bandbiografie kurz und knapp. Es wäre schließlich sehr schade und letztendlich eine große Zeitverschwendung für dich, wenn deine Bewerbung nicht einmal gelesen oder gar geöffnet wurde. Bring es also auf den Punkt und mach deine Musik interessant. Festivalveranstalter bekommen tagtäglich Unmengen von Mails, da kann also die eine oder andere schon mal untergehen. Sei also einzigartig und überzeuge.

Fange klein und regional an!

Klar ist es der Traum eines jeden Musikers auf großen Bühnen vor kreischenden Mengen zu spielen. Sei dir also bewusst, dass du bei bekannten und größeren Festivals im harten Konkurrenzkampf stehst. Gerade Newcomer haben es nicht leicht, sich durchzusetzen. Deshalb ist es ratsam zunächst einmal seinen Bekanntheitsgrad auf kleineren und lokalen Festivals zu steigern, um anschließend diese als Referenzen zu nutzen. Auch wenn die Gage vielleicht nicht deinen Vorstellungen entspricht: wenn du die Chance zum Spielen bekommst, dann spiel!

Beweise dich!

Jeder Musiker behauptet DER Beste zu sein, aber wie viele können sich letztendlich behaupten? Stelle also sicher, dass deine Bewerbung, (dein EPK), auf jeden Fall mindestens einen Link zu einem live Video von dir beinhaltet. So können sich Booker/Veranstalter einen besseren Eindruck über dich, dein Talent und deine Performance verschaffen und sich schneller entscheiden. Wichtig ist nur, dass das Video qualitativ hochwertig ist: d.h. also gutes Bild und hervorragender Ton sind ein Muss.

Sei online präsent!

Pflege fleißig alle Social Media Kanäle wie Instagram, Facebook, Snapchat, Twitter und YouTube. Im digitalen Zeitalter ist es ein MUSS all diese Tools zu nutzen und seine Internetpräsenz laufend aufzubauen. So kannst du deine Chancen für Zusagen erhöhen. Denn nicht nur deine Fans, sondern eben auch Booker/Veranstalter nutzen Social Media und prüfen anhand dessen deine Fanbase und Interaktion.

Habe alle Kosten/Ausgaben im Blick!

Vergiss nicht, dass auf Festivals zu spielen, viele finanzielle Ausgaben mit sich bringt. Sei also darauf vorbereitet und kalkuliere vorher alles genau ein was dich der Gig kosten würde (Versicherung, Unterkunft, Essen, Equipment, Fahrt etc.). Denn als aufstrebender Künstler werden die ersten Gagen nicht sonderlich hoch sein. Also sei dir dessen bewusst was du einnimmst und letzten Endes ausgibst.

Networken was das Zeug hält!

Networking is King! Vor allem wer im Musikbusiness erfolgreich sein will, muss jede Chance nutzen und andere Musiker, Booker, Manager usw. kennenlernen und in sein Netzwerk aufnehmen. Beginne dabei zuerst in der lokalen Musikszene und taste dich langsam aber sicher vor. Vereinbare coole Kooperationen und sei immer präsent.

Sei up-to-date und handel schnell!

Manche Slots können in letzter Minute noch vergeben werden. Habe also immer alles parat und checke regelmäßig deine Mails.


Na, du willst wissen was das Booking so spannend macht oder was festivalmäßig so abgeht? Dann check doch mal die Top 100 ab!

Zurück zur Übersicht