Zone II
Large_uncropped_bc2df208
DE Schwerte – Rock / Deutsche Texte
Zone II

Media

Live Setup

Unplugged
Cover band
Members
Downloads
Fan Base
Trends are built for last 28 days
Show details
Fan Locations
Gig History
No gigs added
Videos
Releases
Label / Release Type Year
Un-Promotion
Edit-artist-releases-release-placeholder Tango till Suicide Compilation 1994
Selbstverlag
Edit-artist-releases-release-placeholder Sand verdeckt die Könige Album 2003
Eitelkeitrecords (Selbstverlag)
Edit-artist-releases-release-placeholder Aufstehn Album 2014
Contact
Icon-booking
Booking
No Agency
Icon-management
Management
No Management
Icon-label
Publishing
Unsigned
Press Text
Press-text-quotation-mark
Zone II: Deutschrock aus dem Ruhrgebiet.

(Schwerte, Dortmund, Bochum)
www.zone2.info

ZONE II
Das Jahr 1985 war definitiv ein gutes Jahr, um eine Rockband zu gründen. Die Charts waren von der ausgehenden Neuen Deutschen Welle, von Modern Talking, Opus und Sandra bevölkert. Bei den Rockpalastnächten durften mittlerweile auch Paul Young und All Jarreau mitmachen. Eine gute Zeit, wieder den Gain auf Zehn zu stellen.
ZONE II ist auch gerne unter anderem Namen unterwegs. So gewann man als "Tango till Suicide" im Jahr 1994 das Ruhr Rock-Festival in der Sparte Pop/Rock, veröffentlichte 1998 eine Homepage als angeblich verschollene Indie-Band "Spinozas-System" und nahm 2009 als Heavy-Truppe "The Dark Vow" eine Reihe von Titeln auf.

2004 gelang es der Band unter vier Pseudonymen beim Deutschen Rock und Pop-Preis in Hamburg bis ins Halbfinale vorzudringen und jeweils live auf verschiedenen Bühnen zu spielen. Damals traten sie als Rosenschwert (Song/Schlager), Tango till Suicide (Crossover), Turbine Dellwig (Rock) und Spinozas System (Alternative) in jeweils passenden Outfits an. Die Musiker waren natürlich immer dieselben. Und einmal hätte man es beinahe nicht pünktlich auf die Bühne geschafft, weil zwischen den Konzerten kaum Zeit war (passende Fotos sind in der Galerie). 2010 kehrte man als Zone II auf die Bühne zurück. Mit Songs aus einem Vierteljahrhundert Bandgeschichte im Gepäck. Songs mit deutschen Texten, sogar mit Akkordeon, Balladen und Nummern der härteren Gangart standen beim Jubiläumskonzert im November 2010 auf dem Programm.