Widarsihtīg
Large_uncropped_04fa8b4d
DE Leipzig – Folk / Acoustic
Widarsihtīg

Media

Live Setup

Unplugged
Cover band
Members
Downloads
Fan Base
Trends are built for last 28 days
Show details
Fan Locations
Gig History
No gigs added
Videos
Contact
Icon-booking
Booking
No Agency
Icon-management
Management
No Management
Icon-label
Publishing
Unsigned
Press Text
Press-text-quotation-mark
Unsere Musik bezieht sich zwar auf diverse bereits vorhandene Richtungen, wagt jedoch auch den Weg auf Neuland: Wir selbst bezeichnen unsere Musik als Folk-Mittelalter-Akustik-Rock, und von jedem steckt ein Quäntchen darin.

Mittelalterliche Instrumente werden mit modernen Texten, frischen Melodien, einer ordentlichen Prise Selbstironie und viel Witz kombiniert. Mit einer 4-köpfigen Besetzung ist somit eine bunte Vielfalt an Ideen garantiert.

Bereits seit einigen Jahren waren der Käpt’n und der Mönch Fans von Szenegrößen wie In Extremo oder Schandmaul, als ihnen nach diversen Flaschen alkoholischer Getränke die glorreiche Idee kam, eine Band zu gründen, die Moderne, Folklore und Mittelalter vereint.

Nachdem in „Jakob, dem Lügner“ ein Gitarrist für das Projekt gefunden war, begann man bereits Songansätze zu komponieren bzw. sich an Covern bekannter Songs zu versuchen. Bevor es jedoch zur ersten Probe kam, war noch ein weiter Weg zu gehen. Es wurde viel geplant und viel geredet, doch Taten ließen auf sich warten. Ein zentrales Problem stellte die Besetzung dar, denn wie will man Mittelalter-Musik ohne Mittelalter-Instrumente spielen? Es folgten mehrere Wechsel von Sänger, Gitarrist und potenziellem Dudelsackspieler, doch nach wie vor schien der Traum sich im Sand zu verlaufen. Doch zum Ende des Jahres 2011 fand man in Dr. Zottmonte einen würdigen Vertreter der Fraktion Dudelsack, wodurch das Projekt an Fahrt gewann und begann, sich endlich zu manifestieren. Es folgten mehrere kleine Auftritte, meist in privatem Rahmen, und erste vollständige Songs wurden komponiert. Nach und nach verdrängten Eigenkompositionen die Cover und die öffentlichen Auftritte die privaten…

Ende 2012 fand das Trio schließlich Ergänzung in Graf Gutbier, der die Fraktion fortan an der 6-saitigen Stahlklampfe unterstütze. In dieser Besetzung besteht die Formation seitdem und erobert die Herzen ihrer Zuhörer im Sturm. Ihrer Musik bezieht sich zwar auf diverse bereits vorhandene Richtungen, wagt jedoch auch den Weg auf Neuland: sie selbst bezeichnen ihre Musik als Folk-Mittelalter-Akustik-Rock, und von jedem steckt ein Quäntchen darin. Mittelalterliche Instrumente werden mit modernen Texten, frischen Melodien, einer ordentlichen Prise Selbstironie und viel Witz kombiniert.