Nö Mercy - the motörehad tribute band
Large_uncropped_5f0997bc
CH Schaffhausen – Rock
Nö Mercy - the motörehad tribute band

Media

Live Setup

Unplugged
Cover band
Members
Fan Base
Trends are built for last 28 days
Show details
Fan Locations
Gig History
No gigs added
Videos
Releases
Label / Release Type Year
none
Edit-artist-releases-release-placeholder Live Rock Arena 2013 EP 2013
Edit-artist-releases-release-placeholder Vaduz Live 2011 Album 2012
Edit-artist-releases-release-placeholder Bed your ass on it (ESC 2012) Single 2011
Contact
Icon-booking
Booking
No Agency
Icon-management
Management
No Management
Icon-label
Publishing
Unsigned
Press Text
Press-text-quotation-mark
SWISS MOTÖRHEAD TRIBUTE BAND - Nö Mercy. Since 2011 on tour in switzerland/germany 40 concerts and still more to come Booking Gigs: Switzerland: 600-900.- Sfr 2 hrs maximum Playtime PA needed Backline complete Europe: Ask for it !

Was passiert, wenn 3 eingefleischte Motörhead-Liebhaber und Rocker alle den genau gleichen Traum haben und diesen trotz aller widrigen Umstände zusammen zustande bringen? Die wohl lauteste, raueste und dreckigste Motörhead Tribute Band Europas - Nö Mercy!

Nö Mercy zelebrieren ihre musikalischen Vorbilder so „nah am Original“, wie es nur möglich ist. Die visuelle Täuschung ist perfekt gelungen. Es erwartet euch keine extravagante Stage-Show, keine Pyro-Effekte und dergleichen. Einfach nur Rock`n`Roll pur, hart und laut. So, wie wir es von Lemmy, Phil und Mikkey gewohnt sind.

Die vergangenen Konzerte haben es gezeigt Nö Mercy ist einer der Geheimtipps unter den Tribute Bands, die jahrzehntelangen Erfahrungen jedes einzelnen Musikers sind spürbar, das Gesamte wirkt kompakt und überzeugend. Genau aus diesem Grund wurde Nö Mercy auf der offiziellen Website von Motörhead als weiterzuempfehlende Tribute Band verlinkt.

Dan Hammer bearbeitet sein Drum in gewohnter Doublebass- Manier wie Mikkey Dee, laut, wuchtig und präzise auf den Punkt gespielt. Seine wehenden Haare und seine Spielfreude wird auch dich in den Bann ziehen.

Sime‘s Stage- Performance als Phil Campbell wirkt täuschend echt, die Gitarre tief, seine Spielweise laut, dreckig, speckig, roh und direkt. Pure Rock`n`Roll dröhnt aus seinen Marshall-Stacks. Sime produziert allein so viel Power, da ist kein zweiter Gitarrist notwendig.

Thin, der ultimative Schweizer Lemmy, sein Erscheinungsbild, seine Spielweise wie auch seine kratzig raue Stimme sind sehr nahe am Original. Thin spielt seinen weissen Rickenbacker wie eine zweite Gitarre, Power-Chords aus der Bassecke, so wuchtig, laut und hart wie ein startender Jet.

Also lasst euch kein Konzert entgehen, fasten your seatbelts and hold on tight.

Good evening - we are NöMercy - and we play Rock`n`Roll