The DogHunters
Large_uncropped_e69faef0
DE Hürth – Rock / Funk / Rock ’n’ Roll / Garage Rock / Indie
The DogHunters

Media

Fan Base
Trends are built for last 28 days
Show details
Fan Locations
Gig History
No gigs added
Videos
Releases
Label / Release Type Year
The DogHunters, distributed by Spinnup
Ab67616d0000b2734fff160d649f15185f6dc04e The Shit Singles Album 2017
Ab67616d0000b27377e6323671fe25d317490dff Lost in System (Tape Version) Single 2017
Ab67616d0000b273fb70048e9696e3177705f43c Garage Days Single 2013
Tonzonen Records
4e33a407657af2fb63efdfb3181a5ad62e1063ff Splitter Phaser Naked Album 2019
Contact
Icon-booking
Booking
No Agency
Icon-management
Management
No Management
Icon-label
Publishing
Unsigned
Press Text
Press-text-quotation-mark
Wenn ungeschliffener Garage Rock auf psychedelic Riffs im Stil von Jimmy Hendrix trifft und dann noch eine Prise Indie darüber gestreut wird, dann kann das nur eins ergeben: The DogHunters.

Gegründet haben diese Band fünf Freunde aus Hürth/Köln, die nicht nur durch Familienbande, sondern auch durch den Spaß an der Musik verbunden sind. Gemeinsam sperrten sie sich als ungelernte Musiker für lange Zeit in einen Keller ein um Songs aus sich herauszuholen, die die Langeweile der Vorstadt in ihnen angesammelt hatte, um nun funky und gerne mal punky durch die Republik unterwegs zu sein. Hier mischen sich die Rolling Stones, The Clash, Bob Marley und auch jede Menge Kreativität. Dem Publikum gefälllt’s ebenso wie den geneigten Kritikern und Musikbloggern. Bei „The DogHunters“ wird jedes Konzert zu einem echten tanzbaren Erlebnis.

Press:
Mit ihrem Debüt "The Shit Singles" beweisen The DogHunters aus Hürth nicht nur guten Humor bezüglich des Album-Titels, sondern auch musikalisches Können – 1Live

Bestes Debüt 2017 – Frizz Magazine

Geheimtipp – WDR 2

Beim ersten (und auch zweiten und dritten) Hören sind mir Referenzen wie The Computers, Hard-Fi, The Kooks oder The Wombats durchs Gehirn gerattert. Es gibt wahrlich schlechtere Vergleiche mit denen sich eine aufstrebende Band auseinandersetzen muss. THE DOGHUNTERS überzeugen mit den sieben Songs auf "The Shit Singles" und schaffen es Neugier auf das geplante Album in 2018 zu wecken. – Gestromt

Die angesagteste Nachwuchsband – Hürth Rockt

Neuen Garage Rock braucht das Land. Mit den Zeilen "'cause I'm a politician man / catchy smile, but I ain't got no plan" sendet die Kölner Formation The DogHunters ihre liebsten Grüße nach Washington D.C., London und Moskau. Die Debüt-EP "The Shit Singles" ist seit kurzem draußen und macht Laune auf stickige Clubs, durchgeschmorte Tretminen und verschwitzte Unterhemden. Smells like Rockenrohl.- laut.de

Hürth und Umgebung aufgepasst: Ihr habt einen neuen Sound! The DogHunters lassen Rock, Garage, Punk und Blues verschmelzen. Das Resultat? Ihre Debütplatte "The Shit Singles", die ihrem Namen keine Ehre macht. Beatsteaks-Sound hui, Shit Sound, pfui! – Kölncampus
Auf ihrem Album „The Shit Singles“ bringen sie sozusagen ein erfrischendes Update aus Beat, Rock, Blues von - sagen wir mal - dem Frühstart der Rolling Stones bis zu The Clash. Ein paar psychedelische Schlenker sind ebenso eingebaut wie Glam und Pop-Appeal. Schön unbekümmert rotzfrech.- Märkische Allgemeine (MAZ Konzerttipp)

Perfekte Musik für laue Sommerabende auf der Wiese. Irgendwie aus der Zeit gefallen und doch genau richtig in unserer Generation, die alternative Bewegungen liebt. – Kalle Rock
Musikalisch lassen sie sich gar nicht wirklich einordnen, denn was auf der einen Seite nach entspannter 60iger Rock-Musik ala The Doors, Jimi Hendrix oder den Rolling Stones klingen mag, wird mit dem nächsten Song direkt wieder zu punkigen Garagen-Sounds der heutigen Zeit geleitet – für Abwechslung ist hier über die gesamte Dauer der sieben Stücke gesorgt.
Wie sagt man immer so schon, die Nummern haben Ecken und Kanten?!… ich denke das trifft auch gut und gerne auf die Songs der The DogHunters zu – besonders textlich lassen die Jungs sich nicht den Mund verbieten, auch wenn sie nicht mit erhobenen Zeigefingern durch die Welt rennen und selbige retten wollen.
Natürlich sind die einzelnen Stile an sich nicht neu, aber „The Shit Singles“ verbindet alles zu einem Ganzen – wie groß es werden kann?… mal schauen was uns The DogHunters in Zukunft noch so alles bieten!- Handwritten Mag

The DogHunters aus Hürth, die nicht nur eine gewaltige Power in ihre Instrumente und Stimmen legten, sondern sich auch auf professionellem Niveau bewegten. Die Mischung aus Routine und Leidenschaft, eingängigen Refrains und langen, atemraubenden Soli sowie das gekonnte Hinauszögern der Song-Enden, ohne dass dabei Spannung verloren ging, machten den Auftritt besonders mitreißend. Ihr musikalisches Potpourri aus Punk, Blues, Garage und vielen weiteren Genres nannte Sänger Max Bäckmann passenderweise
„Doggy-Style. – Kölner Stadtanzeiger

The DogHunters, mit eigenwilligem Punk-Rock und einem recht lässigen Sänger. Max Bäckmann hat neben einer starken Stimme auch eine wirksame Bühnenpräsenz.– General Anzeiger Bonn