State of Grace
Large_uncropped_43e06457
DE Langenzenn – Heavy Metal / Alternative / Death Metal
State of Grace

Media

Live Setup

Unplugged
Cover band
Members
Downloads
Fan Base
Trends are built for last 28 days
Show details
Fan Locations
Gig History
No gigs added
Releases
Label / Release Type Year
State of Grace
Edit-artist-releases-release-placeholder Born from Ashes EP 2014
Edit-artist-releases-release-placeholder Rising Like Phoenix EP 2012
Contact
Icon-booking
Booking
No Agency
Icon-management
Management
No Management
Icon-label
Publishing
Unsigned
Press Text
Press-text-quotation-mark
Wir sind State of Grace aus dem Zentrum Mittelfrankens.

Unsere Band besteht aus 5 Musikern unterschiedlichen Alters. Der Kern der Band (Körnchen, Christl und Ingo) spielen schon seit 4 jahren zusammen und der Rest (Max, Jun-Sub) haben das ganze noch ergänzt. Melodic Death Metal klingt erstmal komisch, aber wer sich unsere Musik einfach mal anhört, versteht was wir damit meinen und ausdrücken wollen. Harte Riffs, melodische Parts mit clean gesang und Death Metal shouts runden alles sehr gut ab.

Nachdem Chris und Philipp schon eine Weile miteinander musiziert haben, fanden sie 2010 endlich ihren Drummer Ingo, mit dem sie seit heute unterwegs sind. Nach langer Suche gesellte sich Arthur als Bassist zu der Gruppe und komplettierte die Band. Nach ein paar Proben ließen die ersten Auftritte auch nicht auf sich warten und State of Grace gab einige Shows im Nürnberger Land. Allerdings stagnierte die Gruppe im laufe der Zeit ein wenig und kam nicht sonderlich vorran. Im Herbst 2013 einigten sich die Bandmitglieder darauf, das Projekt State of Grace still zu legen. Ingo und Chris schlossen sich einer anderen Band an, in der sie auf Max trafen, der dort die zweite Gitarre übernommen hatte. Nachdem die drei andere Vorstellungen hatten als der Rest trennten sie sich nach einem Auftritt wieder von ihnen. Jetzt ausgestattet mit einem fähigen zweiten Gitarristen wandten sie sich wieder an Philipp, der in der Zeit mit Jun-Sub am Bass etwas starten wollte. Im Sommer 2014