Rosa Volpini
Large_uncropped_631c18c4
AT Kufstein – Latin Jazz / Latin / Jazz / Latin-Fusion / Spanish
Rosa Volpini

Media

Live Setup

Unplugged
Cover band
Members
Fan Base
Trends are built for last 28 days
Show details
Fan Locations
Gig History
No gigs added
Videos
Releases
Label / Release Type Year
Edit-artist-releases-release-placeholder Undersigned: Jazz Album 2013
Edit-artist-releases-release-placeholder Demasiado Corazón Album 2011
Contact
Icon-booking
Booking
No Agency
Icon-management
Management
No Management
Icon-label
Publishing
Unsigned
Press Text
Press-text-quotation-mark
Spanisches Feuer trifft auf kühle Jazz-Fusion.

Rosa Volpini bezaubert mit einer Mischung aus klassischem Jazz und Blues mit Boleros, Bossa Nova, spanischem Pop und einem Hauch Flamenco.
In Spanien geboren und in München lebend, kombiniert Rosa Volpini musikalisch ihre südländischen Wurzeln mit Jazz.
Rosa ist in der Lage mit Piano- oder Gitarrebegleitung, Duo-Begleitung, Trio-Begleitung oder als Sängerin einer Jazzband oder einer Latinband eine Vielfältigkeit von Programmen zu bieten.

Rosa Volpini mit CAMBORIA

Camboria ist eine vierköpfige spanische-deutsche Band, die die spanische und lateinamerikanische Musik auf ihre eigene Art und Weise interpretiert. Die Repertoire streckt sich vom populären spanischen "Copla" (Volkslied) bis hin zum modernen spanischen Pop mit einer Prise Flamenco.

Geboren wurde Rosa in Madrid (Spanien). Ihre Karriere begann als Sängerin der Folksgruppe "Sabor Añejo", mit der sie den ersten Preis des Folksmusik-Festivals von Arosa gewann. Es folgte die Aufnahme einer Schallplatte. Rosa studierte Gesang am Konservatorium und an der Hochschule "Escuela Superior de Canto". Als Chorsängerin am Nationaltheater "La Zarzuela" trat sie zusammen mit Monserrat Caballé, Plácido Domingo, José Carreras und Alfredo Kraus u.v.a. auf. Danach wechselte Rosa ihre musikalische Richtung und sang in Funky-Jazz - und Rockbands auf Tornee durch Spanien, wo sie ihre Neigung zur Jazzmusik entdeckte. Rosa kam Ende der 80er nach München. Einmal in Deutschland angekommen nahm sie mit einer Latin-Jazzband am "Jazz Fest München" teil. Rosa führte ihre Karriere als Sängerin in einer Dixielandband fort. Gegenwärtig ist sie aktiv in der münchner Latin- und Jazzszene und singt als Solistin mit eigenem Ensemble (Duo, Trio oder Quartett) Jazz, Swing, Bebop, Latin-Jazz, Bossanova, Blues und Chanson in mehreren Sprachen (deutsch, englisch, französisch, spanisch, portugiesisch, italienisch, u.s.w.) sowie spanische Popmusik und lateinische Rhythmen (Boleros, Salsa, Rumba, Tango, Cha-cha-cha, u.s.w.). Rosa hat in verschiedenen Aufnahmen sowohl in Spanien als auch in Deutschland teilgenommen. Sein erstes CD-Album "Demasiado Corazón" ist Dezember 2011 erschienen. Eine zweite CD "Undersigned: Jazz" ist Februar 2013 erschienen.

Rosa ist auch als Textdichterin tätig.

Rosa hat mit Musikern wie Amadito Valdés (Afro Cuban All Stars), Jorge Pardo (Grupo Dolores), Javier Iturralde, Juan Jiménez (Los Pekenikes), Michael Lutzeier, Misha Shizz, Gary Todd, Sava Medan, Chris Lachotta, Hans Lengenfeld, Guido May, Mirko Savic, Raúl Gutiérrez, Matthias Preißinger, Bernd Heß, Stephan Krammer, Florian Jechliger, Biboul Darouiche, Diony Varias, Alberto Barreira, Imre Bajka, Tom Reinbrecht, Hermann Breuer und Günther Hauser u.v.a. gespielt.