RiGNA FOLK
Large_uncropped_f0c058dc
DE Ulm – Indie / Postrock / Indiepop / Britpop / Rock / Post Indie
RiGNA FOLK
PRO
Fans
11.5 K
Music Plays
Soundcloud: 11.5 K Music Plays
82.7 K
Video Views
Youtube: 82.7 K Video Views
75
Gigs

Media

Live Setup

Unplugged No
Cover band No
Members 4
Downloads
Gig History
No gigs added
Videos
Releases
Label / Release Type Year
Edit-artist-releases-release-placeholder Stained glass EP 2012
Edit-artist-releases-release-placeholder Nox EP 2011
Tunecore
Edit-artist-releases-release-placeholder Sól Album 2013
Dunstan Music
Edit-artist-releases-release-placeholder Nova Void Album 2015
Contact
Icon-booking
Booking
No Agency
Icon-management
Management
No Management
Icon-label
Publishing
Unsigned
Press Text
Press-text-quotation-mark
Rigna Folk ist eine Band, die einen musikalischer Traum erschafft, der dich zwischen energischen Sounds und tiefgründigen Klangerlebnissen fesselt.

Klangmalerisch wie Sigur Rós, bildhaft wie Pink Floyd, experimentierfreudig wie Radiohead verschmelzen diese vier Musiker Elemente aus epischem Post Rock, tragenden Instrumentals und einem Hauch Electronica: Neo Indie Rock.

Ihr Hang zum Visuellen spiegelt sich in ihren Live-Shows wieder: großformatige Projektionen mit visuellen Elementen des Film Noir fügen sich in das dynamisch-emotionale Live-Erlebnis!

Rigna Folk lieben das Extreme, und das gilt auch für die Orte, in denen Sie auftreten: gerne auch mal im Gefängnis in Stuttgart-Stammheim vor 300 Insassen oder in einem Höhlenlabyrinth auf der schwäbischen Alb. Erfolgreiche Touren deutschlandweit bestätigen, dass Rigna Folk auf jeder Bühnengröße, bei jeder Tageszeit und sogar mitten in der Fußgängerzone einer Plattenbausiedlung ein Klangkosmos kreiert und das Publikum in ihren Bann zieht.

// Presse

„Diese Jungs beherrschen die große Show!“
– Welt der Wunder TV, Go Get’Em

„Rigna Folk zaubern aus ihren Instrumenten Klänge heraus, die zusammen mit ihren psychedelischen Liedern und den melancholisch anmutenden, meist schwarz-weiß Videoprojektionen eine mystische Atmosphäre schaffen, die den Hörer in eine andere Welt entführt!“
-Jack Krispin, Radio 7

„Ihre Stücke sind gleichzeitig sphärisch und orchestral, mit Klangmustern, die an Depeche Mode, Radiohead, die Smashing Pumpkins oder Pink Floyd erinnern.“
– Süddeutsche Zeitung

„Ein ambitioniertes Projekt[…] Rockplatte mit eingängigen Songs, denen die Balance zwischen Pathos und Sensibilität gelingt“
– Augsburger Allgemeine