Pitchtuner
Large_uncropped_692c29f0
DE Berlin – Electropop / Electronic Indie / Weltraum Pop
Pitchtuner

Media

Live Setup

Unplugged
Cover band
Members
Downloads
Fan Base
Trends are built for last 28 days
Show details
Fan Locations
Gig History
No gigs added
Videos
Releases
Label / Release Type Year
Doxa Records
Edit-artist-releases-release-placeholder Riding The Fire Album 2008
Edit-artist-releases-release-placeholder Spiny Lure Album 2004
Edit-artist-releases-release-placeholder Wanton Fever EP 2003
Edit-artist-releases-release-placeholder Flight Up The Winding Stairs Album 2002
Burning Friends Records
Edit-artist-releases-release-placeholder Living Dead Single 2011
Binyl Records
Edit-artist-releases-release-placeholder Riding The Fire - Japan Release Album 2010
Fake Music Media
Edit-artist-releases-release-placeholder Riding The Fire - China Release Album 2012
Motor Music
Edit-artist-releases-release-placeholder tba Album 2014
Contact
Icon-booking
Booking
No Agency
Icon-management
Management
No Management
Icon-label
Publishing
Unsigned
Press Text
Press-text-quotation-mark
Pitchtuner sind die Japanerin Miki Yoshimura und Johannes Marx aus Deutschland.

Die beiden Wahlberliner haben ihr nächstes Album „Ready to go“ in den Startlöchern. Am 17.10. erscheint die neue Platte auf Motor Music. Produziert zusammen mit Norman Nitzsche (Contriva, Mina, Whitest Boy Alive, Erlend Oye) halten die beiden Ekletik-Genies nicht nur musikalische Überraschungen bereit. Mit dem Albumrelease wird auch gleichzeitig ihr neues Musikinstrument namens TunePitcher der Öffentlichkeit präsentiert. Außerdem bekommt die Band Zuwachs: Der gemeinsam mit der Künstlerin Shoxxx erschaffene Roboter PiTuRo wird von nun an die beiden auf Tour begleiten und sie tänzerisch unterstützen.

Background:

Die Geschichte von Pitchtuner beginnt vor über 15 Jahren mit einem Mix-Tape. Auf der Jahre andauernden Weltreise von Miki aus Osaka besuchte sie ein Konzert von Johannes ehemaliger Band 'Planet 9' und war so begeistert, dass sie ihn nach einer Kassette fragte. Da 'Planet 9' bis dato nur auf Vinyl veröffentlicht hatte, mussten sich die beiden für die Übergabe des Mix-Tapes verabreden. Es machte Zooom, aus den beiden wurde ein Paar und kurz darauf gründeten sie Pitchtuner. Um Mikis Leidenschaft fürs Reisen und Johannes Liebe zur Musik zu vereinbaren, begannen sie quer durch die Welt zu touren. Über 500 Konzerte auf der ganzen Welt und drei bisher veröffentlichte Alben sind nur ein Teil der 12-jährigen Erfolgsgeschichte.

Pitchtuners Stil ist eine eigenwillige Kombination aus Indie-Pop und DIY-Dance Elektronik. Hinzu kommt die exotische Eklektik Japans, die sich mit deutschem Sturm und Drang verbindet und in eine zum Tanzen zwingende Bühnenekstase kulminiert.

Seit der Namensfindung ist Pitchtuner auf der Suche nach der perfekten Interaktion zwischen Mensch und Maschine: Wie lässt sich die Spontaneität einer Live-Band mit der doch eher kopflastigen Arbeitsweise der Programmierung von Beats und elektronischen Sounds verbinden und live umsetzen? Die Suche nach Antworten führte sie zur Entwicklung eigener Instrumente und Steuerungsmöglichkeiten von Musik-Software.

Eins dieser von Johannes entwickelten Instrumente, der TunePitcher, wird beim Album Release als Bausatz in limitierter Auflage erhältlich sein. Er möglicht, Akkorde ohne viel musiktheoretisches Grundwissen in alle Tonlagen zu transponieren: Mehr Spaß, weniger Schweiß beim Spiel mit Melodien. TunePitcher kann von jedem weiter entwickelt werden.

Nach einer Release-Pause von 5 Jahren mit zahlreichen Gigs im asiatischen Raum können sich die treuen Fans nun auf ein spannendes Album freuen, in dem Song für Song die Band-Geschichte erzählt wird: Träume verwirklichen, auf Reisen gehen, abstürzen, durchboxen, innehalten, Mut und Kraft bei Freunden finden um am Ende den Sprung in etwas neues wagen (Ready To Go). Vor allem beim „Anniversary Song“ verdeutlichen die beiden mit beigesteuerten Samples von verschiedenen Künstlern, wie viel Kraft im kreativen Kollektiv stecken kann und wie dankbar sie sind für deren Unterstützung (z.B. Goose, Das Pop, Schneider TM, Contriva, Jim Avignon, Go Chic etc.).

Das futuristischste Resultat der kreativen Zusammenarbeit ist der kleine pinke Roboter PiTuRo. Der mit der japanischen Künstlerin Shoxxx entwickelte PiTuRo-Roboter wird Pitchtuner nun auf der kommenden Album-Tour begleiten und mit seinem fröhlichen unbeholfenem Tanz unterstützen. So ist das vierte Album „Ready to go“ nicht nur als Aufforderung zu verstehen, neue musikalische Territorien zu entdecken, sondern möchte auch auf zukunftsmusikalische Entwicklungen hinweisen, in denen sound-erzeugend Maschinen auf die Performance des Musikers reagieren und Tempo und Tonhöhe anpassen: Pitchtuner eben.