Phalluskult
Large_uncropped_562ce879
DE Coburg – Death Metal / Grindcore
Phalluskult

Media

Live Setup

Unplugged
Cover band
Members
Downloads
Fan Base
Trends are built for last 28 days
Show details
Fan Locations
Gig History
No gigs added
Videos
Releases
Label / Release Type Year
selfreleased
Edit-artist-releases-release-placeholder Filet Wellington EP 2007
UnUnDeux
Edit-artist-releases-release-placeholder notaus Album 2014
Contact
Icon-booking
Booking
No Agency
Icon-management
Management
No Management
Icon-label
Publishing
Unsigned
Press Text
Press-text-quotation-mark
Phalluskult aus Coburg spielen eine Mischung aus Death Metal und Grindcore mit einer würzigen Prise Crustpunk - und verabscheuen Porngrind.

Provokative Texte auf einem schmalen Grat zwischen (Selbst-)Ironie und Sozialkritik bestimmen das lyrische Muster. Das aktuell erschienene Album 'notaus' rechnet mit so ziemlich allem ab und tingelt gerade durch Presse-Review-Abteilungen, um dem Virus Mensch den Spiegel vorzuhalten.
Live immer ein garant für Stimmung, egal vor wie vielen Leuten, auf welchen Bühnen und nach welchem Catering. Absolut kein Pay-to-play, keine Kartenkontingent-Deals und keine Toleranz gegenüber Grau- oder Braunzonebands, dafür ehrliche, leidenschaftlich vorgetragene Musik von Herzen!

Die Band wurde 2006 in Coburg gegründet und tingelte dann mehrere Jahre durch das Land. Solange, bis die Debütscheibe ,Filet Wellington‘ ausverkauft war. Was folgte, war ein radikaler Besetzungswechsel und so fand man sich erst 2011 in neuer Formation wieder, um an Album, Auftritten und Arschtritten zu arbeiten. Seit Ende 2013 strahlt der Stern des unabhängigen DIY-Labels Unundeux über dem Vierer. Das Album ,notaus‘ ist die erste Veröffentlichung dieser Zusammenarbeit: Death n‘ Grind mit locker angepunkter Attitüde – masseninkompatible Musik mit Message.