Partytour
Large_uncropped_7d597607
DE Berlin – Pop / Pop / Party / Tanzmusik / Partymusik
Partytour

Media

Live Setup

Unplugged No
Cover band No
Members 5
Fan Base
Trends are built for last 28 days
Show details
Fan Locations
Gig History
No gigs added
Videos
Releases
Label / Release Type Year
Keins
Edit-artist-releases-release-placeholder Chillivanilli EP 2016
Edit-artist-releases-release-placeholder Homöoparty EP 2013
Edit-artist-releases-release-placeholder Lymmel Album 2011
Edit-artist-releases-release-placeholder Partytour Demo EP 2009
Contact
Icon-booking
Booking
No Agency
Icon-management
Management
No Management
Icon-label
Publishing
Unsigned
Press Text
Press-text-quotation-mark
Partytour-Faktor, der; (Mehrzahl: Partytour-Faktoren; ältere Schreibweise: Partytour-Factor) ist musikwissenschaftlich die Beschreibung für den motorischen Zwang, mit oder ohne Einnahme von Rauschmitteln den menschlichen Körper in den Zustand dauerhaft rhythmischer Bewegung zu versetzen.

Dabei reflektiert dieser Zwang lediglich den geistigen Zustand der absoluten Zufriedenheit. Ausschließlich auslösen kann diesen Faktor die frech verträumte Musik (siehe Großstadtgroove S.376) der im Jahre 2007 gegründeten 6-köpfigen Berliner Band “Partytour”.
Philip Kahn

Wer das Gefühl eines Partytourkonzerts nicht selbst spürt, kann nur schwer erahnen, wie selbst größte Bewegungsmuffel von dem wohligen “Schuhe-voller-Sand”-Sommerfeeling angesteckt werden. Angesprochen auf die Stilrichtung ihrer Musik kommen die Freunde Kamila, Theo, Hannes, Stas aka Dr. Love, Simon und Anton in stundenlanges Philosophieren.

Trotz ihres unverkennbar lebensfrohen osteuropäischen Einflusses und ihrer leicht zugänglich, jedermann verständlichen Texte, kann man das stilistische Potpourri eines Partytour-Songs nicht in eine übliche Schublade pressen. Was würde passen bei einer Band, deren Mitglieder sich aus den unterschiedlichsten Ecken der Musiklandschaft rekrutieren? Ska? Funk? Groove? oder sogar Power-Pop?

Was also im Jahre 2007 als ein Geburtstagskonzert für einen Freund vor nicht mehr als 50 Leuten begann, ist heute, 4 Jahre danach und nach einem veröffentlichtem Album (Lymmel) zu etwas geworden, was sich als Partytour unentwegt weiter entwickelt und immer wieder selbst erfindet. Die einzige Konstante, die über die Jahre geblieben ist und die bei jedem Partytour-Konzert selbst den skeptischsten Zuhörer in der letzten Reihe erfasst, ist das Gefühl von sommerlicher Freiheit und grenzenloser Lust, das Leben mit all seinen wundersamen Facetten zu nehmen, wie es kommt. Ganz nach dem Motto eines Partytour-Songs: “Mir ist alles egal, wenn die Sonne scheint”!