mrbugslow
Large_uncropped_0ce971f0
DE Berlin – Jazz / Postrock / Alternative / Electronica
mrbugslow
Fans
3.78 K
Music Plays
Soundcloud: 3.78 K Music Plays
28.4 K
Video Views
Youtube: 28.4 K Video Views
1
Gigs

Media

Live Setup

Unplugged
Cover band
Members
Gig History
No gigs added
Videos
Releases
Label / Release Type Year
mons-records
Edit-artist-releases-release-placeholder Backyard Cinema Album 2012
Edit-artist-releases-release-placeholder EP - electrophonic live music Album 2009
Contact
Icon-booking
Booking
No Agency
Icon-management
Management
No Management
Icon-label
Publishing
Unsigned
Press Text
Press-text-quotation-mark
Mr.

Bugslow’s „Backyard Cinema“ – Roadmovie für die Ohren. Soundtrack für Herz und Hirn, der sich festkrallt in der Seele und in die Beine fährt. Platz schafft im Alltagsgerümpel der Gedanken und Türen aufstößt für Träume...
Mit viel Spiel- und Experimentierfreude bereiten Bugslow mit ihrer Musik die Leinwand für ein „Hörkino“ der besonderen Art.
– Stimmungen entstehen, Landschaften tauchen auf, phantastische Wesen und Visionen... Film ab!

Pressetext zum Albumrelease:

Bugslow’s „Backyard Cinema“ – Roadmovie für die Ohren. Urbaner Soundtrack für Herz und Hirn, der sich festkrallt in der Seele und in die Beine fährt. Platz schafft im Alltagsgerümpel der Gedanken und Türen aufstößt für Träume... und Träume... und Träume...
So unmittelbar die Musik von Bugslow auf Physis und Psyche wirkt, so außergewöhnlich ist auch das „Making of“ dieser Produktion: Dezember 2010 – der Begriff Winter erfährt endlich wieder einmal seine ursprüngliche Bedeutung. Städte versinken im Schnee, antarktische Temperaturen lassen landauf landab Fluss und See erstarren. Autos? Unwichtig. König ist, wer ein Paar warmer Stiefel besitzt – oder, wie die Vier von Bugslow: eine Vision, ein
wohlgeheiztes Studio und die Nummer des örtlichen Pizzablitz. Und drei Wochen uneingeschränkte Zeit einzutauchen in ihren musikalischen Kosmos.
Schon jahrelang erarbeiten sie – nein besser ist, erfinden, erfahren, kreieren sie – ihren ganz eigenen Sound. Alle vier Akteure sind studierte Musiker, erfolgreich unterwegs in Sachen Experimental-Pop, Elektro/Techno, Singer-Songwriter, Filmmusik, Folk und Avantgarde – alles fließt zusammen, alles hat Bedeutung. Doch was
Christian Kohlhaas (Posaune), Philipp Martin (Bass), David Schwarz (Keyboards) und Jörg Wähner (Schlagzeug) eint, ist – die Liebe zum Jazz , der Königsklasse der Improvisation und Intuition.
Diese Erfahrung komprimieren sie in ihrer dreiwöchigen „Studio-Klausur“. Während des anschließenden Produktionsprozesses extrahieren sie aus dem Schneegestöber der Soundfülle die neun Songperlen ihres Debütalbums „Backyard Cinema“.
Mit unglaublicher Spiel- und Experimentierfreude bereiten Bugslow mit ihrer Musik die Projektionsfläche für ein „Kopfkino“ der besonderen Art. Vor urbaner Kulisse intensiver Grooves kristallisieren sich subtile Melodielinien, perlende Läufe, akzentuierte Bläsersätze – Stimmungen entstehen, Landschaften tauchen auf, die Erinnerung an einen bestimmten Duft... Film ab!