Klaus Porath - "The Piano Man"
Artist_image_fallback
DE Palingen – Pop
Klaus Porath - "The Piano Man"

Media

Live Setup

Unplugged
Cover band
Members
Downloads
Fan Base
Trends are built for last 28 days
Show details
Fan Locations
Gig History
No gigs added
Releases
Label / Release Type Year
Edit-artist-releases-release-placeholder http://thepianoman.de/5083619b7b1400701/index.php Album 2010
Contact
Icon-booking
Booking
No Agency
Icon-management
Management
No Management
Icon-label
Publishing
Unsigned
Press Text
Press-text-quotation-mark
Klaus Porath - "THE PIANO MAN" Ein musikalisches Kraftwerk rollt durch die Lande - ein Sänger und sein "Flügel" touren quer durch Deutschland.


Ihr Ziel: Ein Abend voller Hits und guter Laune!
Klaus Porath ist Profi und hatte seit 1995 über 2000 Auftritte.
Ohne Playbacks. Ohne Noten. Mit Humor.

KLAUS PORATH erblickte am 5. März 1966 in Celle das Licht der Kreißsaallampe. Ab 1972 erhielt er klassischen Klavierunterricht in Lübeck. Zarte Anfänge eines eigenen musikalischen Weges zeichneten sich schon Ende der 70er Jahre ab. Zitat seiner Schwester: "Mein Bruder klappt die Noten zu und spielt einfach irgend etwas". (Daran hat sich bis heute im wesentlichen auch nichts geändert...) Anfang der 80er Jahre erwischte ihn ein fast 20 Jahre alter Virus: die "Beatlemania". Von da ab wusste er, was er werden wollte: John Lennon. Historische Tondokumente (die sich heute glücklicherweise keiner mehr anhören muss) belegen die ersten Versuche, gleichzeitig Klavier zu spielen und zu singen. Als Austauschschüler in den U.S.A. begann er 1982 eigene Songs zu schreiben, die er, wieder zurück in Lübeck, mit seiner Band "Mask 4 Fun" auf der Bühne und auf eigenen Kassettenproduktionen zu Gehör brachte. 1988 bis 1994 unternahm er verschiedene, durchaus ernst gemeinte, Anläufe einen "richtigen Beruf" zu erlernen, auf die hier nicht weiter eingegangen werden soll...
Seit 1995 ist er als professioneller Entertainer zwischen Ostfriesland und Rügen unterwegs. Mittlerweile kann er auf ca. 2000 Auftritte voller Hits und guter Laune zurückblicken. Er hat die John Lennon Brille abgesetzt und sich die Mundharmonika umgehängt. Zumindestens beim "Piano Man" von Billy Joel, an dem er sich auch sonst mit großem musikalischen Gewinn orientiert. Warum, kann er Ihnen bei seinem nächsten Auftritt erklären. Oder sie hören es selber?! ... Seit 2006 hat er den "King" [4.836 KB] für sich entdeckt. Kein schlechtes Vorbild, was Gesang angeht, oder?
Klaus Porath ist dabei, seinen Weg vom "Geheimtipp" zur größeren Bekanntheit zu machen.
2001 wurde er ins Deutsche "Who Is Who" des Hübner-Verlages aufgenommen.