Isaac Roosevelt
Large_uncropped_05ad86d7
DE Mannheim – Soul / Pop / Rhythm & Blues (R&B) / Funk / Soul
Isaac Roosevelt
Fans
2.64 K
Music Plays
Soundcloud: 2.64 K Music Plays
Video Views
93
Gigs

Media

Gig History
No gigs added
Videos
Releases
Label / Release Type Year
(Unsigned)
Edit-artist-releases-release-placeholder Happy Day Single 2015
Contact
Icon-booking
Booking
No Agency
Icon-management
Management
No Management
Icon-label
Publishing
Unsigned
Press Text
Press-text-quotation-mark
ISAAC ROOSEVELT - Soul in eine menschliche Form gegossen Rampensau, Frohnatur – und Superstimme, voilà, das ist er: Isaac Roosevelt.

Der Amerikaner
mit Wohnsitz Mannheim heizte schon für Lionel Richie, Lisa Stansfield, Ivy Quainoo, Frero De La Vega (Fr) oder Keziah Jones ein.
Und 2.000 SchülerInnen im Europa Park erhoben sich nach nur zehn Sekunden von ihren
Plätzen, als Isaac einen gänzlich unbekannten Song anstimmte. Nach 4 Minuten waren sich
alle einig: Mit „Happy Day“, einem gute Laune –Song erster Güte, könnte Isaac Roosevelt nun sein erster Charterfolg gelingen. Tatsächlich schaffte er bereits in der ersten Woche den
Sprung in die deutschen Airplay-Charts.
Und in den ersten 5 Wochen nach Release kehrte er mehrfach in die Top 100 Airplaycharts zurück.
Go Isaac, Go!

Auf der Bühne fühlt er sich zuhause, schon seit 26 Jahren. Hier blüht er auf, erfüllt sie mit
seiner raumgreifenden Präsenz und steckt alle mit seiner Energie an. Denn der in Mannheim
lebende US-Amerikaner zelebriert bei jedem seiner Auftritte diesen urtypischen Groove, den
vor allem farbige Sänger im Blut zu haben scheinen. Isaac Roosevelt ist Soul auf zwei Beinen.

Unvergessen sind seine wie zufällig vorgeführten charmant swingenden Moves bei der
dritten Staffel von "The Voice of Germany" (2013). Diese Auftritte haben seiner Karriere so
richtig Fahrt verliehen - 80 Konzerte im Jahr 2014 zeugen davon. 2015 werden es sogar rund
90 werden. Hier feiert er seinen soulig-funkigen R&B und reißt alle mit.

Isaac ist in mehreren Varianten buchbar: mit Band (Drums, Keyboard und Gitarre), nur mit Gitarre oder Klavier oder mit zusätzlichem Percussionisten.
Wer gerne die große Nummer möchte, bekommt noch Bläser und Chor mit dazu.

Schon die Mitschnitte seiner Live-Performances machen Laune auf mehr - übrigens erzielten
seine Videos bei YouTube bereits mehr als 5 Millionen Views, mehr als 100.000 Nutzer haben
mit einem "Like" ihre Begeisterung bekundet. Dafür gab es beim VDM Award sogar schon
eine Auszeichnung vom Verband deutscher Musikschaffender - für die 2,35 Millionen Views
des Roosevelt-Videos "Your Love Is".

Dass seine Musik ein großes Publikum findet, beweisen darüber hinaus Chart-Platzierungen
in Luxemburg. Hier belegte Roosevelt im Sommer 2014 Platz 33 der iTunes-Charts sowie
Rang neun der Eldoradio Hörercharts mit seiner Single-Auskopplung "Ice Cream Baby" von
seiner ersten EP "Scream". Seine Musik wird jedoch nicht nur in Deutschland und Luxemburg
gespielt, sie läuft auch auf Sendern in Österreich, Belgien, Irland, der Schweiz, den
Niederlanden und den USA rauf und runter.

Sein Duett "Lost In A Mad World" mit Pamela Falcon schaffte es sogar in den Vorentscheid
für den ESC 2014. Und selbst das wohl höchste Lob eines Musikers durfte der 53-jährige
bereits einsacken: Isaacs seidenweiche Stimme ist im Werbespot für den VW Golf Sportsvan
zu hören.

2015 markiert mit vier Veröffentlichungen einen weiteren Meilenstein in der Karriere dieses
charismatischen Sängers: So erschien im Februar das Duett "Shout It Out" mit dem
Luxemburger Sänger Thierry Mersch. Der Song schaffte es in mehrere deutsche und
luxemburgische Radio-Rotationen. Ende Juni veröffentlichte Roosevelt "Everyone Is Special"
mit Thierry Mersch und Sarah Smith. Es ist der Benefizsong für die Special Olympics
Luxemburg, dem vom Internationalen Olympischen Komitee anerkannten Wettbewerb
geistig- und mehrfachbehinderter Menschen.

Sein erstes Soloalbum "Happy Day" erscheint am 16. Oktober 2015 beim Winnender Label
7Music, die gleichnamige Single ist bereits seit Ende Juli erhältlich. In der fröhlich nach vorne
marschierenden Up-Tempo-Nummer thematisiert Roosevelt die Möglichkeit, aus all den
täglichen Kümmernissen etwas Positives zu machen: "Der Song „Happy Day“ handelt von
Deiner Einstellung. Schließlich ist man immer noch selbst für sein Glück verantwortlich".