Iris Romen

Live Act Country Singer/Songwriter Jazz
Iris Romen - Country Singer/Songwriter Jazz Live Act in Berlin

Iris Romen Short Info

Während Iris samtig warme und klare Stimme mit grosser Leichtigkeit über die Linie zwischen Dur und Moll tanzt, strahlen ihre Musik und ihr Stil eine angenehme, frisch-feminine „Vintage“ - Eleganz aus, die einen durchaus verführen kann in eine andere Zeit.

IRIS ROMEN - IHRE MUSIKALISCHE REISE

KINDHEIT UND JUGEND
Als Kind hört Iris die Lieblingsmusik der Eltern:
Queen, Dire Straights, Alan Parsons, Joan Baez, Harry Belafonte und Herman Van Veen.
Selber liebt sie es, mitzusingen mit der LP ihres Vaters, auf der Whitney Houston zu hören ist.
Irgendwie hat Iris den festen Glauben, im Herzen als Sängerin geboren zu sein.
Später, in den frühen 90er Jahren schreibt Iris Songs als Grunge Girl, bewaffnet mit einer billigen roten E-Gitarre und dem obligatorischen Effektpedal.

JAZZ
Während ihrer Schulzeit singt Iris in Schul-Musicals und auf Musikabenden und ihr wird klar, dass es für sie keinen anderen Weg gibt, als Musik zu machen. Sie entscheidet sich, nach der Schule bei Janice Lakers am Maastrichter Konservatorium Jazz-Gesang zu studieren. Neben dem Jobben in einem Supermarkt (wo sie wöchentlich den bis dahin noch eher unbekannten André Rieu bedient) fängt sie an, mit dem Singen Geld zu verdienen. Das meiste davon gibt sie für privaten Gesangsunterricht bei Anne Bruning wieder aus.
Schon bald merkt Iris, dass ihr Herz vor allem für die vintage Stile innerhalb des Jazz schlägt (sowohl Swing als auch lateinamerikanische Musik), und nicht so sehr für die moderneren Stile.
Durch den klassischen Gesangsunterricht bei Marie-José Van De Beuken lernt Iris die Musik von Kurt Weil, Paul Dessau und Hans Eissler zu den Werken Berthold Brechts kennen, die sie sehr berühren und die sie später auf die Bühne bringen wird. Gleichzeitig liebt sie es auch mit Señor Torpedo (aus Aachen) zu singen und mit ihm zusammen Songs zu schreiben. Señor Torpedo entwickelt sich zu einer electronic-beats orientierte deep-house Band, für die sie sieben Jahre als Lead-Sängerin auftritt und die ihr einen kontrastreichen Rahmen zu ihrer Ausbildung gibt.
Ab und zu ist sie ebenfalls bei Ray Collin's Hot Club aus Köln als Sängerin mit von der Partie, was ihr sehr viel Spaß bereitet – hauptsächlich wegen der erstklassigen Jive- und Rock'n'Roll Musik, deren Stil man aus den 50er Jahren kennt. Aber auch, weil diese Band sie zum ersten Mal in ihrem Leben auf old-time Szene-Festivals überall in Europa bringt.
2008 gewinnt Iris zusammen mit ihrem musikalischen Kompagnon, dem Komponisten und Pianisten Marc Schmolling, den Berlin Jazz Award „Ella“.

KUBA
Kurz nach Abschluss ihres Gesangsstudiums, fängt Iris an Kontrabass zu spielen (endlich kann sie sich selbst davon überzeugen, dass sie nicht zwangsläufig verrückt ist, nur weil sie Kontrabass spielen möchte!). Inspiriert ist sie besonders von Cachao und Cachaíto Lopez aus Cuba und Marshall Grant, Johnny Cashs Kontrabassist in den ersten Jahren seiner Karriere.
Von dem Geld, dass sie auf ihren Tourneen in Tansania und Peru verdient (sie singt dort für die Niederländische Botschaft zusammen mit Glenn Corneille, Willem Van Dijk, Peter Hermesdorf, Henry Schuler, Geert Roelofs), reist sie zwei Mal nach Kuba, auf den Spuren der kubanischen Musik (son, charanga, bolero, chachacha, afro-kubanische Stile).
2004 reist sie noch einmal zu der wunderschönen Insel Curaçao, wo sie auf dem jährlich stattfindenden Jazzfestival mit der niederländischen cross-over Formation "Down South" singt (mit ihren Freunden dem Pianisten Mike Roelofs, und dem Gitarristen Bart Oostindie), mit denen sie im Jahr zuvor das Album "One On One" aufgenommen hat).

BERLIN

Ballhaus I – Schlager!
2004 zieht Iris nach Berlin. Hier wird sie von dem brandneuen Inhaber des mittlerweile bekannten Clärchens Ballhaus (auch zu sehen in Inglorious Basterds von Quentin Tarantino) eingeladen, eine Band für die samstags stattfindenden Schwof Abende zusammen zu stellen – und zwar mit Schlager-Musik!
Für Iris ist das eine ganz neue Herausforderung, aber sie hat viel Freude am Entdecken und Erkunden der Schlagergeschichte (20er bis Anfang 60er Jahren) und liebt es, Tanzmusik zu spielen und sich dabei explizit auf „vintage“ Ballroom Stile wie Swing, Wiener Walzer, Tango, Cha Cha Cha, Samba, Rumba, Surf oder Rock'n'Roll mit einem '50s Surf-Sound zu spezialisieren.
Schon bald werden Iris Romen & Die Ballhausband erfolgreich und spielen auch über Clärchens Ballhaus hinaus in anderen alten Ballhäusern und weiteren Locations in- und außerhalb Berlins.

Noch mehr Swing in 2005: Iris fängt an, gelegentlich mit Andrej Hermlin und seinem Swing Dance Orchestra zu singen.

Ballhaus II – Spiegelsaal
Zur gleichen Zeit im ersten Stock von Clärchens Ballhaus liegt der Spiegelsaal, der seit den 30er Jahren kaum renoviert wurde und einen alten ganz besonderen Charme versprüht.
Hier bekommt Iris die Möglichkeit, eine Konzertreihe zu veranstalten, in der sie sich mit ihrer ganzen musikalischen Bandbreite austoben kann und bei der sie von verschiedenen Gastmusikern begleitet wird. Die Themen dieser – oft akustischen – Abende reichen von Berthold Brecht bis Johnny Cash, über kubanischer Musik, deutschen Schlager, amerikanischen Swing bis hin zu ihren eigenen Stücken.

COUNTRY
Bei einem der Sunday Jazz Abende in Berlins populäre Rock'n'Roll Location White Trash Fast Food Restaurant (mit ihrer eigenen Band oder auch mit Andrej Hermlins Swing Dance Band), lernt Iris die Sängerin Trinity Saratt (geboren in San Francisco und mittlerweile Berlins wahre Rock'n'Roll Ikone) kennen und zusammen finden sie heraus, dass sie eine große Leidenschaft für Country Musik teilen. Trinity lädt Iris ein, mit ihrem Kontrabass bei ihrer Band – den Runaway Brides – vorbeizuschauen, einer all-gal-country'n'roll Band. Mittlerweile ist dies 6 Jahre her und beide spielen und singen (und schreiben) noch immer Seite an Seite in dieser Band, zusammen mit der ebenfalls kalifornischen April Walz als Lead-Sängerin und Dalai Cellai am Cello.

Auch in 2007: Am 21. November gewinnt Iris den Singer-Songwriter Preis im Lamm Records Song Slam Contest im Berliner King Kong Klub, moderiert von Mark Scheibe. Mit Mark Scheibe als Pianist, singt sie im gleichen Jahr background vocals mit Joy Denalane in der RBB Fernsehen Show von Jörg Thadeusz.

SOLO
2008 wird Iris' Sohn JoaQuin geboren. Als „Single Mum“, die immer noch ihre Existenz als Musikerin bestreitet, beschließt sie – da sie jetzt „eh alles selber machen muss“, dies auf der Bühne ebenfalls so zu praktizeren. Und obwohl sie als Pianistin kaum über Erfahrung verfügt, will sie musikalisch solo weiter machen und spielt von nun an Fender Rhodes, Kontrabass und Gitarre abwechselnd als Begleitung zu ihrem Gesang.

Im Oktober 2008 gewinnen Marc Schmolling und Iris Romen den Berliner Jazz Award „Ella“ für ihr gemeinsames Projekt.
Auch in 2008: Im Herbst von 2008 singt Iris Background Vocals mit verschiedenen Gästen (u.a. Olli Dittrich, Polarkreis 18, Sportfreunde Stiller) und gelegentlich solo mit dem Babelsberger Filmorchester unter der Leitung von Mark Scheibe (in der RBB TV-Show "Dickes B"), moderiert von Jörg Thadeusz.

SÜDDEUTSCHLAND

2010 wird ein wichtiges Jahr für Iris.

Februar-Juli: Die Runaway Brides spielen nun regelmäßig als Vorprogramm von The BossHoss in verschiedenen Städten in Deutschland sowie in der Kulturbrauerei in Berlin.

Am 24. August, singt und spielt Iris in der populäre Fernsehsendung ZDF Morgenmagazin ihren Song You Stole My Heart. Ihre Band besteht aus Ansgar Freyberg (Schlagzeug) und Malcolm Arison (Mundharmonika) von The BossHoss und Singer-Songwriter Pascal Briggs (Gitarre und Duett-Gesang).
September – In Regensburg wird ein Tribute-Konzert zu Ehren des Todestages von Johnny Cash veranstaltet und Iris wird eingeladen, die Rolle der June Carter zu übernehmen und mit Johnny Trouble, einer Country & Western Swing orientierten Band um Singer & Songwriter Johnny Bluth zu singen. Nach dem Konzert verlieben sich die beiden (sowohl musikalisch als auch persönlich) und fangen an, Iris' erstes Solo Album aufzunehmen und zu produzieren.
8. Oktober - Iris wird gebucht zwei ihrer eigenen Songs als einziger musikalischer Gast auf der Bühne der glamourösen hessischen Film- und Kinopreis Verleihungsfeier in Frankfurt / Main zu performen. Begleitet wird sie von Mark Scheibe und seinem Orchester.
31. Oktober - Chet Records-Chef Michael Rank entdeckt Iris bei einem ihrer Solokonzerte
in München und nimmt sie bei Chet Records unter Vertrag.

VINTAGE GAL HOUR

2012: Vintage Gal Hour heißt das erste Soloalbum, produziert von Johnny Bluth und Iris Romen. Am 29. August spielten Iris und die Musiker des Albums im ihr so vertrauten Spiegelsaal von Clärchens Ballhaus ein CD Präsentationskonzert. In der kommenden Zeit wird Iris zu Promo-Zwecken so viele Konzerte wie nur möglich spielen – meistens solo, gelegentlich aber auch mit einer neuen Band.
Außerdem tourt sie im Herbst 2012 mit dem Schauspieler und Sänger Ben Becker, für den sie Kontrabass spielt und singt.
Die Tournee startet mit dem musikalischen Programm „Der See“ im Konzerthaus Wien.
Am 13.September 2012 bewilligt die "Initiative Musik" Michael Ranks Antrag auf Fördergeld, was weitere PR, Promotion, Distribution und Booking für Vintage Gal Hour möglich macht.
Am 12. April 2013 wurde die CD mit einem Konzert im Berliner Heimathafen Neukölln offiziell und weltweit (!) veröffentlicht.
Hier kann man sich das Video zur Single "Dance With Me" anschauen.

Referenzen
ZDF Morgenmagazin
TV Sendung Dickes B (RBB Berlin)
Ken Jebsen
Señor Torpedo / live video, August 2006
Ray Collin's Hot Club / live video, September 2009
Johnny Trouble
Andrej Hermlin and his Swing Dance Orchestra / soundie, July 2010
The BossHoss
Ben Becker
TELE
Francesco Wilking
Jörg Thadeusz.
Die RadioeinsShow (Radio eins)
RemoteRepublic (formally: Hotel)
Christian Von Der Goltz
Ingo Höricht
Michael Waterstradt
Glenn Corneille †
Frank Giebels
Thomas Büchel
Pascal Briggs
Bart Oostindie
Mike Roelofs
Henry Schüler
Kay Lübke
Katie Melua

Während Iris samtig warme und klare Stimme mit grosser Leichtigkeit über die Linie zwischen Dur und Moll tanzt, strahlen ihre Musik und ihr Stil eine angenehme, frisch-feminine „Vintage“ - Eleganz aus, die einen durchaus verführen kann in eine andere Zeit.

IRIS ROMEN - IHRE MUSIKALISCHE REISE

KINDHEIT UND JUGEND
Als Kind hört Iris die Lieblingsmusik der Eltern:
Queen, Dire Straights, Alan Parsons, Joan Baez, Harry Belafonte und Herman Van Veen.
Selber liebt sie es, mitzusingen mit der LP ihres Vaters, auf der Whitney Houston zu hören ist.
Irgendwie hat Iris den festen Glauben, im Herzen als Sängerin geboren zu sein.
Später, in den frü...

Read more

Media

  • Sound Iris Romen - Tabou
  • Sound I'm In Love With The Honora...
  • Video Iris Romen - Dance With Me ...

Fan Radar

243 Plays

Origin

  • Berlin DE

Founded

  • 2001