Helmut Holzdorfer
Large_uncropped_57d4635d
AT Wien – Singer/Songwriter / Liedermacher / Singer/Songwriter / Acoustic / Deutsche Texte
Helmut Holzdorfer

Media

Live Setup

Unplugged Yes
Cover band No
Members 1
Fan Base
Trends are built for last 28 days
Show details
Fan Locations
Gig History
No gigs added
Videos
Contact
Icon-booking
Booking
Fun and Suxess Communications
FSC _ Kultur
Icon-management
Management
Fun and Suxess Communications
FSC _ Kultur
Icon-label
Publishing
Unsigned
Press Text
Press-text-quotation-mark
Lieder, deren Schwerpunkt auf dem Text liegt.

Musik, aus Manufaktur, akustisch & von Hand gemacht. Melodien, die untermalen, illustrieren & begleiten.

Liederat, der (m.): Mensch, der Liedtexte mit Inhalt & Aussagekraft schreibt. Die Textlastigkeit erzeugt, dass die Assoziation zu "Literat" (siehe ebendort) nicht nur gewollt, sondern ausdrücklich erwünscht & augenscheinlich ist.

Liederatur, die (f.): Lieder, deren Musik von Hand gemacht ist, am Besten akustisch, im Idealfall unverstärkt. Kombination aus Lieder und Manufaktur, wie beim "Liederat" (siehe oben) ist die Assoziation zu "Literatur" (siehe ebendort) auch hier nicht nur gewollt, sondern ausdrücklich erwünscht & augenscheinlich.

Liederatour, die (f.): freudiges Ereignis, wenn der Liederat seine Lieder bei mehreren Auftrittsterminen an unterschiedlichen Locations gegen entsprechendes Entgelt vor Publikum zur Aufführung bringt, sehr gewollt & ausdrücklich erwünscht.

Pressetext: Melange aus poetisch-lyrischem Liedermachertum & leicht dunkelbunt-verträumter Melancholie. Lieder, mit ungewöhnlich charmanter Ohrwurm- Qualität. Musik, mit entschleunigender Wirkung zum Hören & immer Wiederhören.

Selbstverständnis: Deutsche Texte mit Inhalt & Tiefgang. Acoustic Music mit Folk-Einflüssen im Stile der Singer-Songwriter + in althergebrachter Liedermacher-Tradition, ruhig, nachdenklich, humorvoll, philosophisch. Musik zum Zurücklehnen, Zuhören und sich drauf einlassen.

Pressestimmen:
(1) „Ein fantastischer Abend, mit humorvollen und nachdenklichen Liedertexten, den man sich auf keinen Fall entgehen lassen sollte!“ (Juliane Auerböck für Kulturfokus.at)
(2) „Die leicht melancholischen Texte berühren und seltsamerweise trösten sie zugleich!“ (Julia Sobieszek für Kabarett.at)