HATTLER feat. Torsten de Winkel, Fola Dada & Oli Rubow

Live Act Drum ’n’ Bass Nu Jazz Electronica Nu Funk Jazz lounge
HATTLER feat. Torsten de Winkel, Fola Dada & Oli Rubow - Drum ’n’ Bass Nu Jazz Electronica Nu Funk Jazz lounge  Live Act in Ulm

HATTLER feat. Torsten de Winkel, Fola Dada & Oli Rubow Short Info

DEUTSCH (for ENGLISH please see below)

HATTLER, Echo-Preisträger Jazz 2001, vereint mit
HELLMUT HATTLER (Tab Two, Kraan),
TORSTEN DE WINKEL (New York Jazz Guerrilla, Pat Metheny Group, Bimbache openART),
OLI RUBOW (DePhazz, Fantastische Vier, Netzer)
und der deutsch-nigerianischen Sängerin FOLA DADA
vier führende Köpfe der deutschen Jazz-meets-Electronica-Szene unter Leitung des Namensgebers, der seit den siebziger Jahren international als einer der wenigen stilprägenden deutschen E-Bassisten geschätzt wird und es geschafft hat, sich mit jedem Jahrzehnt immer wieder höchst erfolgreich stilistisch neu zu definieren, ohne je die persönliche Handschrift zu verlieren.
Auch Tina Turner bat schon mal um Hattlers Mitwirkung als Komponist und Produzent, und als Hälfte von Tab Two gewann er für die meisten der 9 CDs dieses Duos den deutschen Jazz Award. Torsten de Winkel, nach 15 Jahren in New York seit 2006 auch live wieder kongenialer Partner Hattlers, ist ebenfalls auf allen Tab Two CDs zu hören. Zusammen hatten die beiden schon in den 80er Jahren das erste deutsche Jazz&Computer-Hybridalbum Humanimal Talk (Stern: "Gesamtkunstwerk") eingespielt.
Die improvisierten Visuals von PETE DELGADO und die elektronische Tonbearbeitung von DANIEL STAEMMLER sind fester Bestandteil der Multi-Media-Performance von HATTLER.

ENGLISH

HATTLER, awarded the Echo Award for jazz in 2001, unites four leading heads of the German jazz&electronica scene:
HELLMUT HATTLER (Tab Two, Kraan),
TORSTEN DE WINKEL (New York Jazz Guerrilla, Pat Metheny Group, Bimbache openART),
OLI RUBOW (DePhazz, Fantastische Vier, Netzer),
and German-Nigerian vocalist FOLA DADA
meet under the direction of the group's name giver, one of the few German electric bassists recognized internationally since the 1970s for his unique style and technique, and an artist who has successfully managed to rejuvenate and reinvent himself decade after decade without ever losing his highly recognizable artistic signature.
Tina Turner is among those who have coming knocking for his composer and producer skills, and as one half of Tab Two, he won the German Jazz Award for most of the project's 9 CDs. Torsten de Winkel, back as Hattler's congenial partner after 15 years in New York and frequent collaborations with an astonishing list of Grammy Award winners, was also part of all of Tab Two's recordings. Their successful collaboration dates back as far as to the 1980s when they produced Germany's first and critically acclaimed jazz-meets-computers project "Humanimal Talk".
PETE DELGADO's improvised visuals and DANIEL STAEMMLER's electronic sound processing form an integral part of HATTLER's multimedia performance.

DEUTSCH (for ENGLISH please see below)

HATTLER, Echo-Preisträger Jazz 2001, vereint mit
HELLMUT HATTLER (Tab Two, Kraan),
TORSTEN DE WINKEL (New York Jazz Guerrilla, Pat Metheny Group, Bimbache openART),
OLI RUBOW (DePhazz, Fantastische Vier, Netzer)
und der deutsch-nigerianischen Sängerin FOLA DADA
vier führende Köpfe der deutschen Jazz-meets-Electronica-Szene unter Leitung des Namensgebers, der seit den siebziger Jahren international als einer der wenigen stilprägenden deutschen E-Bassisten geschätzt wird und es geschafft hat, sich mit jedem Jahrzehnt immer wieder höchst erfolgreich stilistisch neu zu definieren, ohne je die persönlich...

Read more

Discography HATTLER feat. Torsten de Winkel, Fola Dada & Oli Rubow

  • 0 40 CDs (HATTLER, TAB TWO, KRAAN etc.) Album | EMI, Virgin, Polydor, Bassball

Media

  • Video HATTLER - Waiting - Live 20...
  • Video HATTLER - Nachtstrom - Live...
  • Video HATTLER: Fine Days 2013
  • Video HATTLER - Dimitri - Live 20...
  • Video HATTLER - bon ami (original...
  • Video HATTLER EPK

Origin

  • Ulm DE

Founded

  • 2000

Members

  • Hellmut Hattler bass, comp.
  • Torsten de Winkel guit., e-sitar
  • Fola Dada voc
  • Oli Rubow dr, perc, electronics
  • Pete Delgado visuals
  • Daniel Stämmler sound design