Freeda Beast
Large_uncropped_4aaf1b77
DE Bremen – Electropop / Trip-Hop / Experimental Pop / Elektro / Dark Electro
Freeda Beast

Media

FREEDA BEAST - 2018 - LIVE
Play-icon
Fan Base
Trends are built for last 28 days
Show details
Fan Locations
Gig History
No gigs added
Videos
Releases
Label / Release Type Year
KTF-Records / Freeda Beast
Ab67616d0000b27333300fd22e2fde0ecb9c1839 Rich (Yang-Versions) Single 2021
Ab67616d0000b2733c01158d37cd7a384571a24b Rich Album 2020
Baumstudio
Ab67616d0000b273d3b6bcb2b363941c1b50d156 Me and My Monster Album 2015
Edit-artist-releases-release-placeholder Me And My Monster Album 2015
Lenient Tales Recordings by Guesstimate
Ab67616d0000b273e82f9d1383ec4959b283a031 Make Up Single 2020
tba
Edit-artist-releases-release-placeholder Rich Album 2019
Contact
Icon-booking
Booking
No Agency
Icon-management
Management
No Management
Icon-label
Publishing
Unsigned
Press Text
Press-text-quotation-mark
Das Bremer Musiker- und Produzenten-Duo, bestehend aus Sonja Frieda Pals und Timo Warkus, veröffentlichte als FREEDA BEAST im Mai 2013 sein erstes Album "Me And My Monster", das zweite Werk mit dem Titel „Rich“ wartet bereits auf seinen Release Ende des Jahres.

Erdrückend, düster und gefährlich kommt FREEDA BEAST auf einigen Tracks daher; andere sprechen von Hoffnung und Trost. Text und Musik beeinflussten sich in diesem Arbeitsfluss permanent und passen daher zusammen wie Puzzle-Stücke, die aufeinander gewartet haben. Es wurde viel experimentiert und bewusst auf Fertig-Sounds und Preset-Libraries verzichtet. Hörbar ist nun eine Chimäre aus wallendem Dubstep und organischem Trip-Hop mit Platz für Gitarren und Luft zum Atmen. Phantastische Arrangements, in denen sich leise Seufzer in ohrenbetäubendes Gebrüll verwandeln, aus Worten Bilder werden. Und dann findet man sich plötzlich auf einem Felsen in stürmischer See, unter einem alten Baum auf der großen grünen Wiese, zwischen Zinnsoldaten im Mädchenzimmer. Die Musik und der Gesang müssen nicht vorgeben etwas anderes zu sein, als sie sind. Es geht nicht darum, gefallen zu wollen oder etwas zu kopieren. So wird bewiesen: Wer nur aus künstlerischem Vergnügen heraus arbeitet, bleibt mühelos authentisch.
Live bringt FREEDA BEAST die Mischung aus experimentellem Trip-Hop, Elektro, Dubstep und Pop mit Gesang, Schlagzeug und Live-DJ auf die Bühne. Ein Videoartist sorgt dabei für die visuelle Untermalung des Kunstprojekts und verwandelt das Bühnenbild mit Live-Projektionen in die bizarre Traumwelt, in der FREEDA BEAST zu Hause ist.