For Free Hands
Large_uncropped_84630fed
DE Berlin – Jazz / Fusion
For Free Hands
PRO
1.04 K
Fans
Facebook: 1.04 K Fans
Music Plays
Video Views
69
Gigs

Media

Gig History
29 Oct / 2019 Jazzlights @ Glühlampe Berlin, Glühlampe
01 Dec / 2019 Thüringer Jazzmeile Weimar, Mon Ami
04 Jan / 2020 Jazzclub Schlot Berlin
16 Feb / 2020 Jazzclub b-flat Berlin
Videos
Releases
Label / Release Type Year
LAIKA
Edit-artist-releases-release-placeholder Kaleidoscope Freedom Album 2014
Edit-artist-releases-release-placeholder TRANSVERSAL Album 2006
Edit-artist-releases-release-placeholder Eastern Moods Album 2001
Edit-artist-releases-release-placeholder Two Faces Album 1999
Contact
Icon-booking
Booking
Akustik Art Kontakt
Andreas Brunn
Icon-management
Management
No Management
Icon-label
Publishing
Laika
Peter Cronemeyer
Press Text
Press-text-quotation-mark
Das Ensemble FOR FREE HANDS existiert seit 20 Jahren, Gründungsmitglieder waren der Schweizer Chapmanstick-Virtuose Hans Hartmann und der US-Drummer Ned Irving, veröffentlichte 4 CDs und konzertierte inzwischen auf einer Vielzahl internationaler Festivals.

(u.a. PORI JAZZ Festival (FIN), Festival de la Cite Lausanne (CH), Summer Jazz Festival Krakow (PL), Jazzfestival Tangente (LIE), Bansko Jazz Festival (BG), Nišville Jazzfestival (SRB), Jazzfestival Malaga (ESP).
Inzwischen hat sich eine neue Besetzung konstituiert, in der Rhytmusgruppe sitzen der Echopreisträger Diego Piñera (UY) am Schlagzeug und Roberto Badoglio (I), welcher in NY bei Matthew Garrison studierte, spielt Bass. Vladimir Karparov (BG) spielt die Saxofone und Andreas Brunn (D) 7-saitige Akustikgitarre & E-Gitarre. FFH konzertierte 2014 auch bei JAZZ au CHELLAH in Marokko vor 2000 Menschen und kreierte dort eine intensive Kooperation mit dem Oud Virtuosen Alaa Zouiten.

Dazu Christian Erber - NDR: „ ... Europa wächst zusammen und ein Quartett aus Berlin liefert den Soundtrack dazu. For Free Hands vereinen moderne Jazz-Arrangements mit traditionellen Klängen und Rhythmen des Balkans. „Kaleidoscope Freedom“ heißt das vierte Studioalbum des deutsch-bulgarisch-griechischen Ensembles. Ein Titel, den die Hörenden – 25 Jahre nach dem Fall der Berliner Mauer – als Statement für die Freiheit begreifen können. Aber auch als Aufforderung, sich für die menschlichen Werte einzusetzen, sie am Leben zu erhalten. Denn „es gibt keine Freiheit, ohne gegenseitiges Verständnis“ zitiert die Band den französischen Philosophen Albert Camus.

Weiter Informationen zur CD, Terminen etc. finden Sie auf : www.for-free-hands.de

Im JAZZ PODIUM 2015-01 befindet sich ein doppelseitiges Interview, welche das Ensemble FOR FREE HANDS und die neue CD zum Inhalt hat.

Die vergangenen Jahre waren für For Free Hands sehr erfolgreich: JAZZ Thing und JAZZ PODIUM veröffentlichten Rezensionen zur FOR FREE HANDS CD. SPIEGEL ONLINE schrieb über die neue CD. Christian Erber präsentierte die neue FOR FREE HANDS CD in der NDR-Sendung “PlayJazz” . Außerdem konzertierte FFH auf spanischen Festivals: (MuniJazz Festival und Jazzfestival MALAGA) und war in Österreich auf Tournee mit Konzerten u.a. im PORGY & BESS in WIEN.

Weitere Festivals (Auswahl): Burghausener Jazzherbst, Ostsee Jazzfestival Rostock, Jazzfest Worms, Clubfestival der IG Jazz Wien, Jazzrallye Düsseldorf, Jazzfestival Tangente (Liechtenstein), Leverkusener Jazztagen, PORI JAZZ Festival (Finnland), Jazzfestival Gniesno (Polen), Jazzfestival Fürstenwalde, Jenaer Jazzfrühling, Festival de la Cite Lausanne (CH), Summer Jazz Festival Krakow (Poland), Bansko Jazz Festival (Bulgarien), Nišville Jazzfestival (Serbien)