Contrast

Live Act Heavy Metal Death Metal Melodic Metal
Contrast - Heavy Metal Death Metal Melodic Metal Live Act in Gelnhausen

Contrast Short Info

acousticshock:
„Zwischen “Heaven Shall Burn“, “Parkway Drive“ und wieder zurück – ohne auf
vorherrschende Beatdown Muster zurückzugreifen. Tempowechsel gibt es dennoch. Bei aller
Geschwindigkeit versäumt man nicht langsame, atmosphärische Parts einzubauen und
somit den Zugriff auf Titel wie “Charybdis“ oder “Serenade der Endzeit“ zu erleichtern.“

ownblood-magazine:
„Musikalisch ballern Contrast zwar ohne Ende, sprich es mangelt ihnen nicht an core-parts,
zum anderen haben sie aber eine deutlich

acousticshock:
„Zwischen “Heaven Shall Burn“, “Parkway Drive“ und wieder zurück – ohne auf
vorherrschende Beatdown Muster zurückzugreifen. Tempowechsel gibt es dennoch. Bei aller
Geschwindigkeit versäumt man nicht langsame, atmosphärische Parts einzubauen und
somit den Zugriff auf Titel wie “Charybdis“ oder “Serenade der Endzeit“ zu erleichtern.“

ownblood-magazine:
„Musikalisch ballern Contrast zwar ohne Ende, sprich es mangelt ihnen nicht an core-parts,
zum anderen haben sie aber eine deutlich stärker ausgeprägte Death Metal Kante der
moderneren Art, die dem Groove nicht abgeneigt ist.“

bloodchamber:
„ Riffgewitter und donnernde Drums münden in einem HEAVEN SHALL BURN zur Ehre
gereichenden Refrain, Shouter Johannes Steinke brüllt und schreit sich voller Inbrunst die
Seele aus dem Leib.“

the-pit:
„Im Gesamtbild zieht „Charybdis“ aber auf jeden Fall Aufmerksamkeit auf sich, sei es durch
die durchweg gute technische Leistung der kompletten Truppe, durch die auffallenden
Gitarrenlicks oder die stellenweise beeindruckende Vocalleistung, völlig abgesehen von dem
coolen nautischen Artwork.“

powermetal:
„CONTRAST besitzen definitiv Potenzial, machen Appetit auf mehr, selbst Schuld also, wenn
man diesen Hunger nun in irgendeiner Art und Weise baldigst stillen muss.“

possessed:
„Wie gesagt, kein typischer melodischer Death Metal, wesentlich moderner, aber trotzdem
geil. Überraschend geil für mich und warum die keinen Deal haben, kann ich echt nicht
verstehen. Die Burschen sind zwischen 21 und 23 und können sicherlich in Zukunft was
reissen. Anchecken, definitiv.“

metal-aschaffenburg
„Fans von schnellem, heftigem aber immer melodischem Todesmetall sollten hier aber auf
jeden Fall mal ein Ohr riskieren.“

Shop:
http://contrastshop.bigcartel.com/

Endorsed By:
| knucklehead strings | Bembel-with-Care |

acousticshock:
„Zwischen “Heaven Shall Burn“, “Parkway Drive“ und wieder zurück – ohne auf
vorherrschende Beatdown Muster zurückzugreifen. Tempowechsel gibt es dennoch. Bei aller
Geschwindigkeit versäumt man nicht langsame, atmosphärische Parts einzubauen und
somit den Zugriff auf Titel wie “Charybdis“ oder “Serenade der Endzeit“ zu erleichtern.“

ownblood-magazine:
„Musikalisch ballern Contrast zwar ohne Ende, sprich es mangelt ihnen nicht an core-parts,
zum anderen haben sie aber eine deutlich

acousticshock:
„Zwischen “Heaven Shall Burn“, “Parkway Drive“ und wieder zurück – ohne auf
vorherrschende Beatdown Muster zurückzugreif...

Read more

Past Gigs Contrast

  • 09 | 2014 Saarbrücken Metal Night Saarbrücken
  • 04 | 2014 Niedermittlau Cyanide IV
  • 03 | 2014 Frankfurt am Main 11er Metal Night
  • 02 | 2014 Primasens Break Your Neck Festival
  • 01 | 2014 Düren Mühlenbrand Festival
  • 11 | 2013 Dreieich Live und Laut

Discography Contrast

  • 2011 Charybdis Album | Metal Blanc Media
  • 2008 Stille EP |

Media

  • Sound Institutionis Pestilentia
  • Sound Charybdis
  • Sound Gaias Hand

Fan Radar

716 Fans

Origin

  • Gelnhausen DE

Founded

  • 2007

Members

  • Nicolas Jung Schlagzeug
  • Matthias Trumm Bass
  • Johannes Steinke Gesang
  • Simon Ciranka Gitarre
  • Patrick Geist Gitarre

Downloads / Press Releases