CKC
Large_uncropped_73332ca8
DE München – Rap / Rap
CKC

Media

Live Setup

Unplugged
Cover band
Members
Downloads
Fan Base
Trends are built for last 28 days
Show details
Fan Locations
Gig History
No gigs added
Videos
Releases
Label / Release Type Year
Grove banger rec.
Edit-artist-releases-release-placeholder Auch wenn´s keiner hört Album 2013
Grove banger rec
Edit-artist-releases-release-placeholder CKC EP 2012
Contact
Icon-booking
Booking
No Agency
Icon-management
Management
No Management
Icon-label
Publishing
Unsigned
Press Text
Press-text-quotation-mark
CKC (* 25 August 1989 in München; bürgerlich Christopher Nangia) CKC ist ein deutscher Rapper mit indischer Abstammung, der stilistisch dem Genre Deutsch-­‐Rap und Storytelling Rap zuzuordnen ist.

Was genau CKC bedeutet ist – und bleibt -­‐ ein Geheimnis. In seinen Texten verarbeitet CKC sein Leben und befasst sich sozialkritisch mit gesellschaftlichen und politischen Problemen.
Mit 9 Jahren entdeckte CKC erstmals deutschen Hip-­‐Hop. Inspiriert durch die „Absoluten Beginner“ begann CKC zu rappen. Mit 12 schrieb er seine ersten eigenen Texte und machte auch erste Aufnahmen.
Mit seinem Schulfreund SLAX -­‐ der auch ein großer Fan des deutschen Hip-­‐Hops ist – rapt CKC, trotz kurzzeitigen Kontaktverlusts durch Umzüge, bis heute. Seit 2008 treffen sich CKC und SLAX regelmäßig und machen Aufnahmen zusammen, unter anderem „Der Zeiger dreht“, „Paradise“ und „Ich rap auch“. Zusammen sind sie bekannt als CKLAX (zusammengesetzt aus CKC und SLAX).
In Zusammenhang mit dem Projekt „Soundchecker“ – eine berufsvorbereitende Bildungsmaßnahme für arbeitslose Jugendliche in München – nahm CKC 2005/2006 weitere Songs auf und hatte seine ersten Auftritte. 2008 lernte er den Beat-­‐Produzenten RC BEATZ aus München kennen. Es folgten weitere Songs und das erste Release „CKC – EP“ auf iTunes.
CKC war auch als Support zahlreicher Rap Größen wie Olli Banjo, Taktlos, Creme Fresh und viele mehr im Einsatz. Dadurch machte er sich einen Namen in der münchner underground Hip-­‐Hop Szene. In der darauf folgenden Zeit hatte CKC weitere Auftritte in unterschiedlichen Locations wie dem Backstage, Prater Insel, Feierwerk, SAE JAM Session, 8 Below, Hamburg Altona usw.
Als gelernte Fachkraft für Veranstaltungstechnik war er auch für die Lichttechnische Betreuung bei verschiedenen Konzerten tätig unter anderem bei Kool Savas, die Orsons, Samy Deluxe, Sido, Kollegah, KIZ uvm.