BOF
Large_uncropped_f206a356
DE Mainz – Electronica / Dubstep / Heavy Metal / Hip Hop / Reggae
BOF

Media

Live Setup

Unplugged
Cover band
Members
Downloads
Fan Base
Trends are built for last 28 days
Show details
Fan Locations
Gig History
No gigs added
Releases
Label / Release Type Year
Edit-artist-releases-release-placeholder Spätstücken EP 2013
Edit-artist-releases-release-placeholder Face Your Demons Album 2012
Contact
Icon-booking
Booking
No Agency
Icon-management
Management
No Management
Icon-label
Publishing
Unsigned
Press Text
Press-text-quotation-mark
Elektrometal + Dubstep + deutsche Texte + Party = Buffet Of Fate Einmalig ist wohl diese Zusammensetzung von Genres, welche Buffet Of Fate aus Mainz auf ihrer im Frühling 2013 erschienenen und in Eigenregie produzierten EP „SPÄTSTÜCKEN“ präsentieren.

Die auch als BOFENGERS bekannten Freizeitsuperhelden vereinen Metal, Elektro, Dubstep, Shouts, Rap und Popgesang gepaart mit jeder Menge guter Laune und Partywut. Der „Metalhammer“ schreibt: „(…)Buffet Of Fate machen einfach nur Spaß“(Ausgabe 8/13)

Die auch als BOFENGERS bekannten Freizeitsuperhelden vereinen Metal, Elektro, Dubstep, Shouts, Rap und Popgesang gepaart mit jeder Menge guter Laune und Partywut. Klingt interessant? Auf „SPÄTSTÜCKEN“ werden die wirklich wichtigen Themen im Leben eines Studenten aufgegriffen: Ausschlafen, Feiern und das Leben in vollen Zügen genießen.

Der „Metalhammer“ schreibt: „(…)Buffet Of Fate machen einfach nur Spaß“ (Ausgabe 08/12).

Nachdem die Jungs 2012 auf dem „Summer Breeze Festival“ mit Amon Amarth, Within Temptation oder Eskimo Callboy spielten, standen sie dieses Jahr neben In Flames, Casper oder Deichkind auf der Bühne des „Open Flair Festival“. Beim „W:O:A Metal Battle“, dem internationalen Newcomer Wettbewerb des „Wacken Open Air“, kam Buffet Of Fate in die Top10 in Deutschland.

Neben dem Auftritt mit Caliban oder Deadlock auf dem „Traffic Jam Open Air“, ist die kommende Support-Show für We Butter The Bread With Butter ein weiteres Highlight des Jahres.

Das Online-Musikmagazin „Vampster“ schreibt über die EP: „Dass auf "Spätstücken" unbändige Spielfreude auf Leidenschaft trifft, bleibt nicht lange verborgen. Das freche Konzept stellt für Buffet Of Fate eindeutig mehr dar als ein bloßes Freischwimmen: Es ist in jeder Sekunde zu merken, wie agiler die Jungs unterwegs sind, seit sie das strikte Metalcore-Korsett abgeschüttelt haben, und mit wie viel Bock sie ihre neue Nische ausfüllen.“

Die BOFENGERS freuen sich auf geile Konzerte, viele nette Leute und werden weiterhin für eine fette, fette Party sorgen.