Benyonca
Large_uncropped_2f2e0b97
US Coeymans – Worldmusic
Benyonca

Media

Live Setup

Unplugged
Cover band
Members
Downloads
Fan Base
Trends are built for last 28 days
Show details
Fan Locations
Gig History
No gigs added
Releases
Label / Release Type Year
(Unsigned)
Edit-artist-releases-release-placeholder BENYONCA Album 2014
Contact
Icon-booking
Booking
No Agency
Icon-management
Management
No Management
Icon-label
Publishing
Unsigned
Press Text
Press-text-quotation-mark
Gitarre spielt Benjamin, und Yonca singt in der akustischen, türkischen Band BENYONCA!

Die Geschichte der Begegnung von Benjamin und Yonca fängt damit an, dass Yonca in der Umgebung von Mainz nach Musikern sucht, die türkische Musik machen. In dieser Zeit spielt Benjamin E-Gitarre in einer türkischen Band. Benjamin, der mit westlicher Musik aufwuchs und Yonca, die sich von türkischer Musik ernährte kamen zusammen und fingen an , die zwei Kulturen musikalisch zusammenzubinden. In der Folgezeit bauten sie mit ihrem eigenen Stil die Basis für BENYONCA auf.
Als Ergebnis dieser Arbeiten ging BENYONCA 2013 auf die Bühne, indem sie leicht westlich angehauchte türkischsprachige Musik machten. Insbesonders treten sie auf vielen interkulturellen Veranstaltungen auf, aber auch in Cafes, auf Straßen, wo immer sich Zuhörer finden.
Für BENYONCA gibt es keinen Unterschied zwischen Orten, Zeiten und Zuhörern. Jemand, der mittags BENYONCA in der Mainzer Altstadt begegnet, kann abends ihre Musik beispielsweise auch in einem Gottesdienst in einer Kirche weiterhören, bei einer türkischen Feier und auch in Kneipen oder an lauen Sommernächten am Rheinufer.
Kurz gesagt für BENYONCA ist die Bühne dort, wo ein Zuhörer ist!
Benjamin und Yonca spielen neben ihren eigenen Liedern auch bekannte türkische Lieder , nur in Begleitung einer akustischen Gitarre . Die Begleitung der akustischen Gitarre verleiht den türkischsprachigen Liedern eine leicht westliche Note. Der deutsche Zuhörer mag sich an Chansons erinnert fühlen.

Benyonca liebt es NACKT. Und so wurden in einer einsamen Waldhütte zehn Gesänge aufgezeichnet. In sieben Tagen waren sie gezeugt und geboren. Nackt, so wie sie entstanden sind, liebten wir sie, wir nannten sie die ...(Handschrift unleserlich). Was sie wollten, haben wir ihnen gegeben..Nicht wir haben sie beherrscht, sondern sie uns. Sie wollten nicht geschminkt, gekleidet und verändert werden, selbst nicht um der Verschönerung willen. Unverhüllt, durchscheinend, ungeschützt und ungeborgen...Nun sind sie frisch gepresst (Anm.d.Hrsg.:zum damaligen Zeitpunkt, nämlich Februar 2014 schon leicht antiquierte Methode, akustische Erzeugnisse auf ein materiales Tonspeichermedium , in dem Falle der Compact Disc zu übertragen, damit die Zuhörer ,unabhängig von dem Ort und dem Zeitpunkt der Aufführung diesem Tondokument zuhören können). Schön sieht das Auge mit dem Herzen. Einige Unreinheiten ,Falten und Haare wuchsen hier und da, und wir liebten sie umso mehr,denn sie gehörten natürlich dazu zu ihrer Natürlichkeit. Am Schönsten sind sie, wenn sie vom Herzen erlebt und gelebt worden sind und weiter leben mit den schönsten unverhüllten Fehlern der Welt...