ASKEHOUG
Large_uncropped_7084edac
FR Pantin – Jazz / Liedermacher / Chanson
ASKEHOUG

Media

Fan Base
Trends are built for last 28 days
Show details
Fan Locations
Gig History
No gigs added
Videos
Releases
Label / Release Type Year
Décors de l'Envers (Broken Silence)
Edit-artist-releases-release-placeholder Je te tuerai un jeudi Album 2013
Edit-artist-releases-release-placeholder Smart & Piggy. Album 2009
Contact
Icon-booking
Booking
No Agency
Icon-management
Management
No Management
Icon-label
Publishing
Unsigned
Press Text
Press-text-quotation-mark
Diesem Dandy macht in Sachen Selbstironie und Live-Performance so leicht niemand etwas vor… All jenen, die ihn für verrückt halten entgegnet Askehoug, es handele sich eher um eine besondere Form von Poesie, auf die er gestoßen sei, als er auf der Suche nach Schönheit war.

Diesem Dandy macht in Sachen Selbstironie und Liveperformance so leicht niemand etwas vor…

All jenen, die ihn für verrückt halten entgegnet Askehoug, es handele sich eher um eine besondere Form von Poesie, auf die er gestoßen sei, als er auf der Suche nach Schönheit war.
Er präsentiert Ihnen heute sein zweites Album: Je te tuerai un jeudi (Ich werde Dich an einem Donnerstag umbringen).
Auch für sein zweites Werk arbeitet Askehoug wieder mit herausragenden Musikern zusammen: Bertrand Lantz (Melle K, Brigitte) produzierte das Album, während in Zusammenarbeit mit Nico “le K” und James Sindatry die musikalischen Arrangements entstanden.
Das Ergebnis kann sich hören lassen ! Auf dem Album werden neue musikalische Sphären erschlossen ! Man lauscht spielerischer Experimentierfreudigkeit, während gleichzeitig persönlichere Inhalte einen Schritt zur Reife vermuten lassen.
Die Musik zeigt sich beeinflusst von so unterschiedlichen Künstlern wie:
„Alain Bashung“ für den experimentalen Aspekt,
„Den Beastie Boys“ für ihre flippige Seite,
„Serge Lama” für die obsolete Lyrik und schließlich
„Jean Rochefort“ für seinen Humor, seine Poesie sowie eine bestimme Ähnlichkeit im Aussehen.
2009 erscheint das erste Album von Askehoug: Smart & Piggy. Auf dem Cover gibt der Frontmann mit nacktem Oberkörper, kampflustig vorgerecktem Kinn und einer um den Hals drapierten Fell-Boa die Richtung an: Hier kommt etwas Neues, hier wird provoziert. Das Konzept geht auf.
In über einhundert Konzerten stellen Askehoug, das sind Matthieu Aschehoug, der Schlagzeuger Nico “le K” und James Sindatry, ihre Livequalitäten im Smart & Piggy-Geist unter Beweis. Die ungewöhnliche Bühnenperformance überzeugt: das dandyhafte, dabei stets selbstironisch funkelnde Auftreten hat noch jedes Publikum verführt.
Beim “Mans Cité chanson” wie auch auf dem Festival “Rencontres Mathieu Côtes” errangen sie den ersten Platz.

Album Release in Deutschland
im August 2013