Asenblut
Artist_image_fallback
DE Göttingen – Heavy Metal
Asenblut

Media

Live Setup

Unplugged
Cover band
Members
Downloads
Fan Base
Trends are built for last 28 days
Show details
Fan Locations
Gig History
No gigs added
Releases
Label / Release Type Year
(Unsigned)
Edit-artist-releases-release-placeholder Horizonte Single 2014
Edit-artist-releases-release-placeholder Demo 2010 EP 2010
Edit-artist-releases-release-placeholder Demo 2008 EP 2008
Asatru Klangwerke
Edit-artist-releases-release-placeholder Aufbruch Album 2009
MDD Records
Edit-artist-releases-release-placeholder Von Worten Und Taten Album 2013
Contact
Icon-booking
Booking
No Agency
Icon-management
Management
No Management
Icon-label
Publishing
Unsigned
Press Text
Press-text-quotation-mark
Grollender Bass, rasende Riffs, phantastische Lyrics und groovende Drums sind das Markenzeichen der Göttinger German Blackened Thrash Metal Band Asenblut, deren Musik jeden zum Bangen und Moshen mitreist.

Schweißtreibende Konzerte, druckvoller Sound und aggressiver Gesang, der jeden mitreißt, ob live oder Zuhause in der Stereoanlage.

Die Gründung der Band kann man auf Oktober/November 2007 datieren. Nachdem beide schon lange den Wunsch hatten sich musikalisch zu verwirklichen, beschlossen Claus und Tetzel sich einen Schlagzeuger zu suchen, um diesen Drang in die Tat umzusetzen. Nach kurzer Zeit stieß J. zu ihnen und ermöglichte es somit zielgerichtet zu proben. Anfang 2008 besetzte Phil die freie Stelle am Bass und kurz darauf ersetzte Balrogh Schlagzeuger J.
Musikalische Einflüsse sind dabei, nicht zuletzt durch den von mehr als 20 Jahren musikalischer Erfahrung geprägten Dirk, vielseitig vorhanden. Als Anhänger des klassischen Heavy- und Thrashmetals mit einem gehörigen Megadeth und Slayer Einschlag kommen seine Ideen oft aus dieser Richtung. Im Gegensatz dazu steht Tetzel mit Hörgewohnheiten und Stil eher dem Black und Pagan Metal nah. Dies ergibt im Zusammenspiel, gewürzt mit einem Hang zum teils folkbeinflussten Melodiespiel, eine recht eigene Stilmischung der härteren Gangart des Metal. Am Schlagzeug sorgt dabei Balrogh für variationsreiche, schnelle, harte und treibende, aber auch mal ruhige und atmosphärische Rhytmen. Textlich bewegt sich ihre Musik im Bereich der Nordisch/Germanischen Mythologie und im Phantastischen. Die Lyrics sind dabei ausschließlich deutsch und werden von Tetzel gesungen. Diese verschiedenen Elemente ergeben ihren Stil:

German Blackened Thrash Metal.

Nach der Veröffentlichung der Demo im März 2008 standen viele Konzerte und Liveaktivitäten, vor allem im Jahr 2009, an. Das zweite Release, das Debutalbum, "Aufbruch" ist am 24.09.2009 erschienen und sorgte im Metal Underground und darüber hinaus für Furore. Voller Energie und Tatendrang, gepaart mit einer gehörigen Portion technischen Könnens und jeder Menge Spielfreude, startete die mit kaum 2 Jahren doch noch recht junge Formation ordentlich durch um die Herzen der Metalfans höher schlagen zu lassen.

Im März 2013 erschien dann das zweite Album "Von Worten und Taten". Ungefähr zur selben Zeit trat Manu der Band bei und bereichert die Truppe seither durch sein Können. Er übernimmt nun die Rhythmusgitarre und Tetzel kann sich somit voll und ganz auf den Gesang konzentrieren.