Andy Frasco & the U.N.
Large_uncropped_af3e88cb
US Los Angeles – Ska / Blues / Pop / Rock ’n’ Roll / Rock
Andy Frasco & the U.N.
Fans
Music Plays
Video Views
19
Gigs

Media

Live Setup

Unplugged
Cover band
Members
Downloads
Gig History
No gigs added
Videos
Releases
Label / Release Type Year
Ruf Records
Edit-artist-releases-release-placeholder Happy Bastards Album 2016
(Unsigned)
Edit-artist-releases-release-placeholder Half A Man Album 2014
Contact
Icon-booking
Booking
No Agency
Icon-management
Management
No Management
Icon-label
Publishing
Unsigned
Press Text
Press-text-quotation-mark
Was für ein Typ.

Andy Frasco, die kalifornische Partygranate gibt sich nicht zufrieden, bevor der Letzte im Club völlig durchgedreht oder wenigstens klatschnass ist. Und das mit vollem Körpereinsatz: er hüpft auf einem Bein- in der einen Hand einen Bierbecher, mit der anderen Hand hämmert er auf das E-Piano und schüttelt wie wild seinen "Jew-Fro" hin und her. Der ganze Club stampft, schreit und tobt - Leute springen auf die Bühne und alle tanzen, feiern und schreien wild durcheinander. Andy Frasco geht immer ziemlich steil – immer wild, immer extraordinär - immer Party Blues bis zum Umfallen. Und mit sehr treffenden Querverweisen zu geilen Typen wie Damien Rice, Sam Cooke, Professor Longhair, Van Morrison oder Tom Waits.
Allein innerhalb der letzten drei Jahre ist Frasco über 300.000 Meilen getourt und hat über 900 Shows in 12 Ländern gespielt.Der Vollblutmusiker hat mittlerweile sein Apartment aufgegeben und lebt nur noch on the Road.
Nun erobert er Europa!!!

Review vom Fährmannsfest in Hannover 2014:
"......Was allerdings nach diesen Bands kam, übertraf so ziemlich alles, was es an diesem Wochenende gab. Aus Los Angeles wurden Andy Frasco & his U.N. eingeflogen und brachten das Fährmannsfest zum Überkochen. Die Stimmung war gewaltig, die Andy Frasco und seine Band waren grossartig und stellten JEDEN Auftritt des Wochenendes mal locker in den Schatten. Absolute Party-Stimmung und Extase war angesagt. Die Kalifornier lieferten einen “Abriss”-Auftritt vom Feinsten ab und haben bei ihrem ersten Gastspiel in Deutschland auf Anhieb tausende Fans gewonnen." (Konzertreview.de)