The Wholls
Large_uncropped_7cd0bbba
GB London – Rock ’n’ Roll / Alternative / Rock / Alternative Rock / Indie
The Wholls
Fans
Music Plays
Video Views
3
Gigs

Media

Live Setup

Unplugged
Cover band
Members
Gig History
No gigs added
Videos
Releases
Label / Release Type Year
Defcon 2 Records / Sony Music Gmbh
Edit-artist-releases-release-placeholder The Wholls Album 2017
Contact
Icon-booking
Booking
No Agency
Icon-management
Management
No Management
Icon-label
Publishing
Unsigned
Press Text
Press-text-quotation-mark
Warum spricht gerade alle Welt über The Wholls?

Mit Sicherheit mag es daran liegen, dass die Band aus dem britischen Bedford in den zurückliegenden Monaten mit ihren krassen Live-Shows für Aufsehen sorgte (Merksatz: „They make punkrock seem like a picnic“), u.a. beim Great Escape Festival, beim Liverpool Cound City, Isle Of Wight Festival oder Reeperbahn Festival.
Oder an ihrem unermüdlichen Arbeitsfleiss. Oder an ihrem unglaublichen Charisma. Oder an ihrer nicht zu bändigenden Energie. Oder einfach an ihrem Talent, unfassbar catchy Songs zu schreiben.

Dass man große Stücke auf Tordy Cocchiarella (Gesang/Gitarre), Santino Cocchiarella (Gitarre,
Gesang), Joe Stevenson (Bass/Gesang) und Daniel De Feo (Drums/Percussion) hält und ihnen eine glanzvolle Zukunft zutraut, lässt sich u.a. an dem Top-Personal ablesen, das man ihnen für
die Produktion ihres Debütalbums zur Seite stellte, das im Mai erscheinen wird.

Aufgenommen und produziert wurde in den Loverock Studios/Mazique Studios in England. Ergänzend hierzu rundete der Deutsche Produzent und Mixing Engineer Florian Arndt (u.A. Söhne Mannheims) das Produktionsteam als Additional Producer ab und kümmerte sich zudem um den Mix, sowie um das Mastering des Albums. Und auch die Art und Weise, wie sie sich ihren Plattenvertrag ergatterten, spricht für den großen Ehrgeiz der Musiker (die im Übrigen allesamt italienische Wurzeln haben): sie spielten einfach ungefragt auf dem Gelände ihres (zukünftigen) Labels ein Konzert.

Nach Signing und den ersten Veröffentlichungen (in UK) mussten die Vier nicht lange auf medialen Support warten: so tauchte ihr Name in der „Future Sounds“-Liste von Channel 4 auf, bei BT Musics „One To Watch“, es gab BBC Radio 1-Playlisten und große Unterstützung seitens „BBC Introducing“.

Und auch in Deutschland hat die Band bereits jede Menge Fans: über zweihundert Interessierte mussten bei ihrem ReeperbahnFestival-Auftritt an der Tür abgewiesen werden.

Offiziell geht es im März endlich los: die erste The Wholls-Single „X21“ ist ab dem 10.03. erhältlich.