Slack Pile
Large_uncropped_646f3900
DE Frankfurt am Main – Rock / Heavy Rock / Hard Rock / Heavy Metal / Glam Rock
Slack Pile
615
Fans
Facebook: 615 Fans
291
Music Plays
Soundcloud: 291 Music Plays
7.69 K
Video Views
Youtube: 7.69 K Video Views
1
Gigs

Media

Live Setup

Unplugged
Cover band
Members
Downloads
Gig History
No gigs added
Videos
Releases
Label / Release Type Year
Performance Music Records
Edit-artist-releases-release-placeholder Strange Flicks & Cheap Thrills EP 2014
(Unsigned)
Edit-artist-releases-release-placeholder Cut Me Some Slack EP 2013
Contact
Icon-booking
Booking
No Agency
Icon-management
Management
No Management
Icon-label
Publishing
Unsigned
Press Text
Press-text-quotation-mark
Die 5-köpfige Band aus Frankfurt a.M. spielt nicht nur dreckigen, harten und lauten Rock 'n' Roll, sie zelebriert und atmet ihn!

Stilistisch geprägt von Bands wie Guns N' Roses, AC/DC, Aerosmith und Gluecifer, transportieren Slack Pile die rauhe Rock'n'Roll-Attitüde mit modernen, riff-orientierten Songs in die heutige Zeit. So entsteht ein unverfälscht-bodenständiger Sound, der nicht zuletzt durch kraftvolle, vielseitige und eingängige Vocals sowie eine unbändige Spielfreude überzeugt.
Gegründet im Jahre 2010, ist die Band nach mehreren Besetzungswechseln und einer Vielzahl von Konzerten zu einer Einheit gereift, bei der einfach alles passt. Slack Pile klingen nach durchzechten Nächten in verrauchten Bars und versprechen Authentizität, wie sie bereits auf ihrer ersten, im Jahre 2013 veröffentlichten Studio-EP "Cut Me Some Slack" unter Beweis stellen konnten. 2014 folgte die zweite EP "Strange Flicks & Cheap Thrills", auf der die Band noch Mal eine Schippe drauflegt, um einmal mehr zu beweisen, dass Blut, Schweiß und Rock N' Roll sehr wohl am Leben sind und bei Slack Pile durch überzeugendes Frontmanship, markante Solos und einer Rhythmusfraktion, die jederzeit den nötigen Punch liefert, entsprechend gewürdigt werden.

Pressestimmen zu "Strange Flicks & Cheap Thrills":
"Diesmal beweisen sie [Slack Pile] in sieben Stücken, dass sie durchaus Potential für eine größere Karriere haben. Selten gibt es soviel Underground in professionellem Gewand und die knackigen Kompositionen kommen auf den Punkt." (8/10) - Jürgen Will, Rock It! Magazine
"[...] die Jungs rocken ordentlich die Bude und dabei werden alle Register gezogen. [...] Fazit: Die Mannschaft hat es absolut richtig gemacht" (4/5) – Robert Huber, www.metalunderground.at
"Gerade weil es Hard Rock-Combos wie Sand am Meer gibt, sticht Slack Piles kompromisslose Assi'n'Proll-Attitüde, die denen ihrer US-Genrekollegen glaubwürdig ähnelt, hervor. Beide Daumen steil nach oben, für 'Strange Flicks & Cheap Thrills'." – Steve Braun, www.rocktimes.de