Nox Interna
Large_uncropped_dda4cfef
DE Berlin – Gothic Rock
Nox Interna
Fans
Music Plays
Video Views
5
Gigs

Media

Live Setup

Unplugged
Cover band
Members
Downloads
Gig History
No gigs added
Videos
Releases
Label / Release Type Year
(Unsigned)
Edit-artist-releases-release-placeholder The Seeds of Disdain Album 2011
Edit-artist-releases-release-placeholder IIV Album 2009
Echozone
Edit-artist-releases-release-placeholder Spiritual Havoc Album 2015
Contact
Icon-booking
Booking
No Agency
Icon-management
Management
No Management
Icon-label
Publishing
Unsigned
Press Text
Press-text-quotation-mark
Nox Interna ist eine Gothic-Rock-Band, die Ende 2007 in Madrid von Richy Nox gründet.

Ihre Musik ist ein Mix aus Oldschool-Gothic-Rock und Industrial Metal, beeinflusst durch Bands wie z.B. The Sisters Of Mercy, Rob Zombie und Héroes del Silencio.

2009 nahmen sie ihr ersten Album ,,XIII (Trece)” auf und veröffentlichten es noch im selben Jahr.

Nach einer langen Tour durch verschiedene spanische Städte wurde Nox Interna für zwei Touren als Supportband engagiert; eine in Spanien mit Cinema Bizarre und die andere durch Deutschland mit Lacrimas Profundere.

Da sie ihr zweites Album auf internationaler Ebene veröffentlichen wollten, wechselte die Sprache der Lyrics überwiegend ins Englische, einige Songs blieben jedoch weiterhin auf Spanisch. Im April 2011 wurde das zweite Album ,,The Seeds Of Disdain” aufgenommen. Aufnahmen, Mix und Mastering erfolgten dabei durch Vincent Sorg und Henning Verlage in den Principal Studios in Senden, Deutschland.
Später in diesem Jahr zog Frontmann Richy Nox nach Berlin um, wo er sich die neuen Musiker für Nox Interna zusammensuchte: Mit Peter Geltat (u.a. auch Gitarrist bei Holy Moses) und Robert Müller an den Gitarren, Tom Krüger am Bass und Paul Richter, der auch für Pink Turns Blue trommelt, schuf Richy Nox das perfekt vollendete musikalische Team.

Nach mehreren Auftritten in Berlin, sowie beim Dark Munich Festival 2013 und in diversen anderen Städten Deutschlands, unter anderem im Rahmen von zwei Support-Tourneen mit den amerikanischen Bands Julien-K und The Crying Spell, arbeiteten Nox Interna seit Ende 2013 an ihrem dritten Album “Spiritual Havoc”. Das neueste Werk der Band wurde im Mai 2014 von John Fryer in Norwegen gemixt und in den Londoner Cryonica Mastering Studios von Reza Udhin gemastert. Veröffentlicht im Mai 2015, vereint “Spiritual Havoc” Classic-Goth-Rock mit Industrial Metal und ist das introspektivste der Band.

2016 tourten Nox Interna unentwegt durch Deutschland, spielten nebst zahlreicher Headliner-Shows auch einige Support-Gigs mit Szene-Größen wie Unzucht und Vlad in Tears. Aufmerksamkeit erregten Nox Interna auch mit Auftritten auf Festivals, z.B. dem Gothic Castle auf Burg Sazvey und und dem BfK in Magdeburg. 2017 werden Nox Interna neues Material präsentieren, u.a. beim Castle Rock und Gothic Meets Rock Festival.