Mundhaarmonika

Live Act Pop Rap
Mundhaarmonika - Pop Rap Live Act in München

Mundhaarmonika Short Info

Was passiert wenn sich drei Münchner Musikstudenten und ein Augsburger MC zu einem gemeinsamen innovativen Bandprojekt zusammentun? Was kommt dabei heraus, wenn sich HipHop mit Funk, Blues oder gar Jazz vermischt? Und wenn über diesen Clash of Music Culture auch noch rotzfreche Rhymes, schräge Metaphern und überraschend eingängigen Refrains trellern, wird das Ganze erst richtig ungewöhnlich – und ungewöhnlich hörenswert.

Ihn jedoch lapidar als Rapper zu bezeichnen, wird mundhaarmonikas künstlerischer Leistung nicht gerecht. So nimmt er nicht nur die Rolle des MCs ein, sondern zeichnet sich teilweise auch für das musikalische Fundament verantwortlich, gestaltet die Cover, programmiert die Band-Homepage und ist gleichzeitig der Manager der Band.

Der kreative Mittelpunkt mundhaarmonikas ist die aufregende Stadt. Seine Inspirationen holt er sich dazu im Park, in der U-Bahn oder wenn er füßebaumelnd auf dem höchsten Dach der Stadt sitzt, quer über das Land sieht und von der großen Tour träumt. Überall schreibt er fleißig an neuen Texten, bastelt an Beats, feilt an Sounds und produziert in seinem eigenen kleinen Tonstudio.
Es geht um Banales und Beziehungen, Medienflut und Stadtleben – kurz: den Wahnsinn im Alltag oder umgekehrt. Nicht mit ausgestrecktem Zeige- oder Mittelfinger, sondern mit hintersinnigem Grinsen.

Dazu eine überraschend neuartige Mischung aus tighten Live-Beats, einem Rhodes, das seinen markant angezerrten Glockensound durch einen Leslie-Rotor abwechselnd aus den linken und rechten Boxen haut, in Kombination mit funky Basslines und krachenden Bläsern. Darüber der Text in gewohnt selbstironischer mundhaarmonikarap-Manier: „Ich mach nur geile Mukke mit ner Orgel drin, kann wirklich nix dafür dass ich ein Ohrwurm bin.“
Denn der junge Lummeländer MC zeigt sich seit 2013 nicht mehr nur mit seinen markanten Markenzeichen Brille, Melone und Vollbart, sondern hat sich mit Andreas Bauer, Felix Renner und Tom Nemeth Verstärkung ins Boot geholt. Alle drei Studenten der Münchner Musikhochschule verwandeln die ersten Skizzen in perfekt ausgetüftelte HipHop-Bomben. Jeder Takt bis ins Detail ausgecheckt, die HiHat unterstützt Doubletimephrasen, verschobene Blueslicks schlagen in Breaks ein, der Bass und die Kick fordern zum Tanz. Das musikalische Niveau ist auf Höchstmaß. Und das hört man.
Und obwohl die gemeinsame Homebase für die Band inzwischen München ist, wo geprobt und studiert wird, legt mundhaarmonika in seinen Texten weiter besonderes Augenmerk auf seine Wurzeln – die Heimatstadt Augsburg, in der er bisher den Großteil seiner musikalischen Laufbahn erlebt hat. In vielen seiner Songs besingt er das großartige Lummerland, das stinkende AuxCity oder auch mal sarkastisch die HipHopHochburg A to the U to the X to the Stadt, dabei in seinen Gefühlen so hin und her gerissen, wie die Stadt Seiten hat: von versifft bis bezaubernd, von Metro-Mief bis Freiheits-Flair, von Masse bis Individuum.
Auf die Frage „WhatsRap“ gibt es jetzt eine auf gleichnamiger Platte gepresste Antwort: Auf seiner dritten EP philosophiert mundhaarmonika von der ständig lästigen Erreichbarkeit über Smartphones, welche man lieber im Teich versenken sollte, bis hin zum Shortstory-Teller „Gefällt mir“, welcher glaubhafte Geschichten aus den sozialen Netzwerken erzählt. Und hinterfragt sich dabei lässig selbst, was denn passiert wenn die Platte keinen Erfolg in den Charts bringt. Im Zweifel kann mundhaarmonika ja immer noch was Soziales machen, oder halt was mit Tieren. Die gute Laune geht ihm jedenfalls nicht verloren – und das ist ansteckend – That´s Rap!

Was passiert wenn sich drei Münchner Musikstudenten und ein Augsburger MC zu einem gemeinsamen innovativen Bandprojekt zusammentun? Was kommt dabei heraus, wenn sich HipHop mit Funk, Blues oder gar Jazz vermischt? Und wenn über diesen Clash of Music Culture auch noch rotzfreche Rhymes, schräge Metaphern und überraschend eingängigen Refrains trellern, wird das Ganze erst richtig ungewöhnlich – und ungewöhnlich hörenswert.

Ihn jedoch lapidar als Rapper zu bezeichnen, wird mundhaarmonikas künstlerischer Leistung nicht gerecht. So nimmt er nicht nur die Rolle des MCs ein, sondern zeichnet sich teilweise auch für das musikalische Fundament v...

Read more

Past Gigs Mundhaarmonika

  • 10 | 2014 Cord Club /München Endlich Mittwoch

Discography Mundhaarmonika

  • 2014 What`s Rap EP |

Media

  • Sound

Origin

  • München DE

Founded

  • 2014

Members

  • Simon Hofelich MC
  • Andreas Bauer Piano, Synthesizer
  • Felix Renner Bass
  • Thomas Nemeth Schlagzeug, Gitarre