Was ist ein USP? Was macht dich als Act besonders?

Das Problem vieler Musiker ist nicht die Produktion einer eigenen Platte, sondern eher das Image und ein gutes Marketing. Ihr braucht also eine kreative und individuelle Idee: euer USP (= Unique Selling Proposition oder zu Deutsch Alleinstellungsmerkmal).

Die Fans müssen sich mit euch identifizieren können. Dazu brauchen sie einen einheitlichen und gut durchdachten Eindruck von Person, Image und Musik. Alles muss zusammenpassen. Wenn ihr also an eurem USP arbeitet, beachtet dabei folgende Punkte:

  • Was verbirgt sich hinter euch?
  • Was steckt hinter eurer Musik?
  • Was ist eure Botschaft, eure Message?
  • Was genau wollt ihr mit eurer Musik zum Ausdruck bringen?
  • Woran soll sich das Publikum erinnern, wenn ihr die Bühne verlasst?
  • Warum sollte man sich also für euch interessieren?

Ihr müsst mit eurer Musik eine Story erzählen. Eine Story, die jeden bewegt. Eine Story, die sich in den Köpfen festsetzt und jedem zugänglich wird. Schaut euch zum Beispiel Madonna, Lady Gaga, Amy Winehouse, Michael Jackson, KISS, Prince und und und an. Jeder von ihnen hat eine Geschichte zu berichten. Schon alleine jede einzelne Show verbirgt ein Abenteuer hinter sich. Bringt euren Charakter auf den Punkt, so dass die Fans verstehen können wer ihr seid und eine Connection zu euch und eurer Musik aufbauen können.

Euer oberstes Ziel sollte der WOW-Effekt sein! Ihr müsst eure Fans mit eurer einzigartigen Ausstrahlung umhauen und eure musikalische Botschaft an sie übermitteln. Also ran ans Brainstorming! Beachtet dabei alle wichtigen Schwerpunkte der Checkliste.

Zurück zur Übersicht