"Wenn Bands sich keinen Support suchen..."

- Pascal Götz (Kulturpalast Linden)

1. Was sind die größten Herausforderungen bei der Organisation?

Das schwerste ist, im Vorfeld alle wichtigen Daten und Gemalisten zu bekommen. Das hält leider am meisten auf.

2. Welche Kriterien müssen Bands erfüllen, um im “Kulturpalast” gebucht zu werden?

Ich lege großen Wert auf qualitativ gute Musik. Dabei spielt die Musikrichtung keine Rolle. Eine vernünftige Internetpräsenz ist auch sehr wichtig.

3. Wie machst du Promotion für die Events und wie viel Zeit investierst du dafür?

Ich gebe alle Pressedaten an lokale Printmedien weiter. Wir machen Monatsflyer und verteilen diese. Außerdem ist Facebook inzwischen eine wichtige Werbeplattform.

4. Wie lange braucht es, um einzelne Veranstaltungen zu planen und koordinieren?

Ganz unterschiedlich. Manche Konzerte habe ich in 30 Minuten fertig, während andere Wochen brauchen.

5. Was stört dich am meisten an Bands? Gibt es spezielle No-Gos?

Mich stört halbherzige Vorbereitung. Wenn Bands sich keinen Support suchen, oder wenn ein lokaler Support gefordert ist, jemanden aus 40 bis 50 km Entfernung zu nehmen.

6. Die Branche hat sich in den letzten Jahren abermals verändert (siehe Digitalisierung), worin siehst du die meisten Probleme?

Ich finde die Veränderung eigentlich gut. Man darf nur nicht den alten Zeiten hinterher trauern, sondern die neuen annehmen.

7. Was würdest du jungen Acts empfehlen?

Wenn sie Professionell und keine Hobbymusiker sein wollen, dann viel Disziplin und nicht so schluffihaft.

Zurück zur Übersicht