3 Wege zur perfekten Konzertpromotion

1. Nutzt euer eigenes Netzwerk

Ladet unbedingt Freunde und Bekannte zu eurem Konzert ein. So erreicht ihr ebenso die Freunde eurer Freunde und das Schneeballprinzip läuft an. Aus Freunden oder deren Freunde werden schnell Fans. Das ist nicht zu unterschätzen. Über eine sympathische Einladung freut sich jeder. Habt also keine Angst, eurem Netzwerk auf die Nerven zu gehen. Sagt lieber einmal mehr, dass ihr demnächst ein Konzert spielt. Nach dem Konzert zu hören, dass einige eurer Leute nichts davon wussten, wird euch nur ärgern. Das könnt ihr vermeiden.

Ladet auch Business-Kontakte zum Konzert ein, z.B. Booker, Labels, Promoter, Blogger oder Fotografen. Kümmert euch um genügend Gästelistenplätze für diese wichtigen Entscheider der Szene, die euch möglicherweise richtig hilfreich sein können bei eurer Karriere.

2. Macht ordentlich Promo im Netz

Heutzutage ist so gut wie jeder im Internet unterwegs, vor allem, um nach interessanten Konzerten in der Nähe zu suchen. Macht ordentlich Wind.

So kann es gehen:

  • Kündigt das Konzert auf eurer eigenen Homepage an.
  • Nutzt euren Newsletter.
  • Legt ein Facebook-Event an und ladet eure Freunde ein. Für mehr Reichweite macht das am besten jedes einzelne Bandmitglied. Auf geht’s.
  • Bewerbt das Konzert bei Facebook mit einer Anzeige.
  • Macht Promo in Facebook-Gruppen.
  • Tragt das Event in den wichtigen Portalen ein, z.B. Songkick, last.fm, Resident Advisor etc.
  • Nutzt alle anderen Social Media Kanäle wie Twitter, Instagram oder Snapchat.
  • Lasst die Veranstaltung von anderen Bands, Freunden, Fanpages teilen.
  • Überlegt euch einen Plan, wann ihr was über welchen Kanal teilen wollt.

Und noch etwas: Vermeidet, dass es verschiedene Facebook-Events gibt, also z.B. eins vom Veranstalter, eins von euch und dann noch eins von der Support-Band. Es ist ganz easy, alle Facebook-Pages als Host von dem selben Event einzurichten. So könnt ihr die Zielgruppe bündeln und einfach über Neuigkeiten über das Event informieren.

3. Partner/Presse

Wo erfahrt ihr von den neuesten Konzerten? In Blogs und Magazinen. Wäre das nicht auch etwas für euch? Überlegt, welche Blogs, Radiostationen, Stadtmagazine zu euch passen und geht sie gezielt an. Macht euch eine Liste von den Ansprechpartnern, E-Mail Adressen und Telefonnummern und ruft an. Erzählt ihnen kurz, worum es geht und bittet höflich, um eine Aufnahme im Eventkalender oder eine kurze News zum Event. Oftmals wird daraus auch mehr, wie z.B. ein Interview über die bisherige Bandgeschichte oder eine Gewinnspiel-Aktion. Lasst euch keinesfalls von einer Absage entmutigen. Das ist ganz normal und passiert selbst den besten Bands.

Zum Schluss noch der wichtigste Tipp: Seid überzeugt von dem, was ihr macht und strahlt das auch aus. Authentizität ist und bleibt immer noch die beste Werbung.

Zurück zur Übersicht