circus

Live Act Alternative Postrock Progressive Rock Noise Rock songwriting
circus - Alternative Postrock Progressive Rock Noise Rock songwriting Live Act in Wien

circus Short Info

circus ist eine Grazer alternative-Band, angesiedelt zwischen Progressiv-Rock, Jazz-Harmonien und Noise-Anleihen. Mit Liedern abseits des 4/4-Takts, hypnotischen Kollagen bis hin zu rotzfrechen Up-Beat Nummern erinnern die vier Steirer an Radiohead, Sonic Youth und Jeff Buckley. Taktwechsel und Polyrhythmik sind Bestandteil der Songs – die Beschwörung hymnischer Gefühle ebenso. Die Texte oszillieren dabei zwischen Zynismus und Empathie, bleiben im Halbschatten des Unausgesprochenen und verstärken den Gesamteindruck: Hier bilden vier Musiker ein zitterndes Sensorium, das auf unsere Gegenwart nachhallt. Neuland für alte Hörgewohnheiten!

DIE BAND: SEIT 2009 IN BESTEHENDER FORMATION.
Michael Brantner (b.) ist bei circus verantwortlich für die tiefen Töne. Neben zahlreichen Bandprojekten, die teils bis in die 80er zurückreichen, ist er vor allem als Theater-Impromusiker (Theater im Bahnhof) oder auch Improschauspieler (Theater Stockwerk) aktiv. Wenn es der Zufall will, dann steht er auch vor der Kamera – etwa beim Film “die Werkstürmer”. Seine Batterien lädt der Vater von zwei Kindern gern dort auf, wo es keinen Handyempfang gibt und er einen ungestörten Rückzugsort vorfindet …

Bernd Oberdorfer (gt., voc.) ist Physiker und hat am Konversatorium Cello und Klavier studiert. Durch diese Kombination ist er einerseits theoretisch sehr fundiert. Und praktisch veranlagt – seine Effektgeräte für die Gitarre stammen teils aus Eigenproduktion. Abseits der Musik gilt seine Leidenschaft der Fotografie und historischen Fotoapparaten. Auch die geröntgten Blumen am cover von “oppressed by the figures of beauty” sind von ihm “geblitzt” worden – mit Röntgenapparaten mit denen sonst nur Industriemaschinen oder teure Stradivaris durchleuchtet werden, bevor sie ins Auktionshaus wandern.

Harald Schuster (voc., gt) hat zusammen mit Bernd Oberdorfer circus gegründet und zeichnet größtenteils für Lyrics und Songs verantwortlich. Seine Stimme wechselt zwischen einerseits samtweichen Elementen, die spielerisch und ins andere Extrem – einem bis unter nervösem Tremolo – umschlagen können. Als Einfluss in seinem Songwriting können vornehmlich britische Bands wie The Beatles und Radiohead gelten. Stimmlich sind es Vokalkünstler wie Billie Holiday und Jeff Buckley.

Max Vogrin (dr.) ist das Metronom der Band und nahm seinen Weg aus der Brucker Skatepunk-Szene (ehemaliger Drummer von Jack Disconnect, http://jackdisconnect.com). Den nötigen Punch kombiniert er bei circus mit intelligent ausgeklügelten Schlägen und Gegenschlägen, die nötig sind, um die Taktsprünge im Songmaterial zu harmonisieren und mit einer eigenen Rhythmik anzureichern. Als Programmierer ist es Max Vogrin gewohnt, mit komplexen Systemen zu arbeiten. Eine Fähigkeit, die für das Band-Setup unabdingbar ist.

circus ist eine Grazer alternative-Band, angesiedelt zwischen Progressiv-Rock, Jazz-Harmonien und Noise-Anleihen. Mit Liedern abseits des 4/4-Takts, hypnotischen Kollagen bis hin zu rotzfrechen Up-Beat Nummern erinnern die vier Steirer an Radiohead, Sonic Youth und Jeff Buckley. Taktwechsel und Polyrhythmik sind Bestandteil der Songs – die Beschwörung hymnischer Gefühle ebenso. Die Texte oszillieren dabei zwischen Zynismus und Empathie, bleiben im Halbschatten des Unausgesprochenen und verstärken den Gesamteindruck: Hier bilden vier Musiker ein zitterndes Sensorium, das auf unsere Gegenwart nachhallt. Neuland für alte Hörgewohnheiten!

DI...

Read more

Past Gigs circus

  • 12 | 2014 Explosiv, Graz

Discography circus

  • 2014 Oppressed By The Figures Of Beauty Album | Lotter Label

Media

  • circus has no media connected.

Origin

  • Wien AT

Founded

  • 2005

Members

  • Harald Schuster Sänger / Gitarre
  • Bernd Oberdorfer Gitarre / Zweite Stimme
  • Michael Brantner Bassist
  • Max Vogrin Schlagzeuger

Downloads / Press Releases