Break Down A Venue

Live Act Metal Nu Metal Metalcore Metal post hardcore
Break Down A Venue - Metal Nu Metal Metalcore Metal post hardcore Live Act in Stuttgart

Break Down A Venue Short Info

BREAK DOWN A VENUE

„I… walk away… far away…“

Vor nur zwei Jahren gegründet, hat es das Stuttgarter Sextett BREAK DOWN A VENUE geschafft, ihre Botschaft aufrichtiger und energetischer moderner Musik in ganz Deutschland zu verbreiten. Dem Bandnamen entsprechend, hat die junge Truppe bei Gigs mit Bands wie ESKIMO CALLBOY, CALLEJON, DEEZ NUTS oder den deutschen Punk-Rock-Stars ITCHY POOPZKID in der Tat bereits einige Clubs des Landes sprichwörtlich abgerissen.

2016 können die Female/Male-Fronted Energiebündel auf eine massive Fanschar im deutschen Underground blicken. Stark im DIY verwurzelt, mit Gespür für Perfektion und mit absoluter Hartnäckigkeit in Punkto Songwriting, Performance und Interaktion mit ihrer stetig wachsenden Anhängerschaft beseelt, resultiert ihr Einsatz in der Szene nicht nur in großer Fanpräsenz auf jeder möglichen BDAV-Show, sondern erregt zusätzlich in eindrucksvollen Statistiken im Social-Media-Universum Aufsehen.

Nach ihrer zuletzt erschienen, selbstbetitelten 3-Track-EP, dem darauf folgenden Musikvideo zum Underground-Hit ‚No Roses For A Life Lost‘ vom talentierten Videografen Marius Milinski (offonewadventures) und euphorischen Reaktionen aus der ganzen Community, ruhten BDAV nicht eine Sekunde. Anfang des Jahres schickte man sich an, zu erschaffen, was schlussendlich ihre zweite EP, »My True North«, werden sollte. Aufgenommen und gemischt von David Beule und gemastert von Aljoscha Sieg (ESKIMO CALLBOY, ANY GIVEN DAY, WE BUTTER THE BREAD WITH BUTTER) in den renommierten Pitchback Studios beeindruckt das sechs Songs starke Minialbum nicht nur mit der super eingängigen und berührenden „break up“-Hitsingle ‚An Epilogue‘, sondern haut mit Riffwänden auf ‚Shades Of Memory‘, MESHUGGAH-esken Momenten auf ‚Guilty Crown‘ und ‚Fragments‘ richtig rein und bleibt dank großartigem Gespürs für Melodien und Harmonien, der richtigen Portion Aggressivität, fragilen Ausbrüchen und tiefgehenden Texten, die Traurigkeit unbegreiflich schön machen, sofort im Ohr hängen.

Mit einer starken, hämmernden Rhyhtmusabteilung, verträumten Leads und außergewöhnlichen Darbietungen der hinreißenden und kraftvollen als auch einfühlsamen Frontschönheit Nyves' sowie Sänger Robins, der sekündlich jede existierende Emotion von Trauer bis Hass zu durchleben scheint, sind BREAK DOWN A VENUE beileibe keine Durchschnitts-Post-Hardcore-Band, sondern ein Unikat in einer Szene, die sich minütlich selbst zu kopieren scheint.

Erlebt BDAV live und überzeugt Euch - in 2016 gibt es da draußen niemanden, der dermaßen abliefert, wie dieses Mädel und ihre Jungs!

Markus Jakob

BREAK DOWN A VENUE

„I… walk away… far away…“

Founded only two years ago, Stuttgart-based sextett BREAK DOWN A VENUE have managed to spread their message of heartfelt and energetic modern music throughout Germany. Having shared the stages with renowned acts such as ESKIMO CALLBOY, CALLEJON, DEEZ NUTS or German punk rock rocketeers ITCHY POOPZKID, the band has literally broken down quite a few venues within the country.

Enter 2016 the female/male fronted powerhouse has already gathered a massive following within the German underground. Their strong DIY ethic, sense for perfection and relentlessness when it comes to writing, performing and interacting with the ever-growing fanbase results in not only great participation at any BDAV show you would go to but also impressive statistics within the social media realm.

After their most recent, self-titled 3-track EP, the following music video for the underground hit ‚No Roses For A Life Lost‘, by talented videographer Marius Milinski (offonewadventures) and raving reactions all over the community, BDAV didn’t stand still for a second. Earlier this year the band went on to create what resulted in their second EP, »My True North«. Recorded with and mixed by David Beule and mastered by Aljoscha Sieg (ESKIMO CALLBOY, ANY GIVEN DAY, WE BUTTER THE BREAD WITH BUTTER) at well-known Pitchback Studios, the six track mini album impresses not only with the super catchy and touching „break up“ hit single ‚An Epilogue‘ but also crushes with walls of riffs in ‚Shades Of Memory‘, MESHUGGAHy moments in ‚Guilty Crown‘ and ‚Fragments‘ and gets stuck in any listeners ear with a great sense for melodies and harmonies, the right portion of aggressiveness, fragile outbursts and deep lyrics that make sadness oh, so beautiful.

With a strong and pounding rhythm section, dreamy leads and the outstanding performances by both, gorgeous and powerful as well as sensitive front beauty Nyves and singer Robin, who seems to undergo every possible emotion from grief to hatred in seconds, BREAK DOWN A VENUE are not your average post hardcore band, but something unique in a scene that seems to copy itself within a minute.

Experience BDAV live and convince yourself - there’s noone out there in 2016 who delivers as these dudes and dudette do!

Markus Jakob

BREAK DOWN A VENUE

„I… walk away… far away…“

Vor nur zwei Jahren gegründet, hat es das Stuttgarter Sextett BREAK DOWN A VENUE geschafft, ihre Botschaft aufrichtiger und energetischer moderner Musik in ganz Deutschland zu verbreiten. Dem Bandnamen entsprechend, hat die junge Truppe bei Gigs mit Bands wie ESKIMO CALLBOY, CALLEJON, DEEZ NUTS oder den deutschen Punk-Rock-Stars ITCHY POOPZKID in der Tat bereits einige Clubs des Landes sprichwörtlich abgerissen.

2016 können die Female/Male-Fronted Energiebündel auf eine massive Fanschar im deutschen Underground blicken. Stark im DIY verwurzelt, mit Gespür für Perfektion und mit absoluter Hart...

Read more

Past Gigs Break Down A Venue

  • 08 | 2015 Zentrum Zinsholz, Ostfildern The Gentleman's Hardcore Evening
  • 07 | 2015 Haus 11, Zuffenhausen Eleven Will Fall Festival
  • 05 | 2015 Parkaus, Rottweil Parkhaus Benefiz Tag 2
  • 04 | 2015 Jugendhaus 4D, Bietigheim Bissingen Albumrelease When Prophets Fail
  • 04 | 2015 Club Zentral, Stuttgart Voices Of Tomorrow 2015
  • 03 | 2015 Zentrum Zinsholz, Ostfildern Through Last Winter
  • 04 | 2014 Universum, Stuttgart Emergenza
  • 03 | 2014 Jugendhaus 4D, Bietigheim Bissingen Voices From Hell
  • 02 | 2014 Gleis 3, Neckarsulm CoreCafé

Discography Break Down A Venue

  • 2016 My True North EP | no label
  • 2015 Break Down A Venue EP | no label

Media

  • Video BREAK DOWN A VENUE - No Ros...
  • Video Break Down A Venue - Broken...

Fan Radar

10,118 Fans
20,991 Views
1,929 Plays
256 Follower

Origin

  • Stuttgart DE

Founded

  • 2014

Members

  • Nyves Vocals
  • Robin Vocals
  • Constantin Lead Guitar
  • Toni Guitar
  • Flo Bass
  • Dennis Drums