Bee Low
Large_uncropped_6640eda6
DE West-Berlin – Rap / Urban Grooves / Human Beatboxing
Bee Low

Media

Live Setup

Fan Base
Trends are built for last 28 days
Show details
Fan Locations
Gig History
No gigs added
Releases
Label / Release Type Year
Berlin Massive Records
Edit-artist-releases-release-placeholder Beatbox Battle Mixtape - BBB Express Mixtape 2005
Edit-artist-releases-release-placeholder Berlin Beatbox Vol. #01 - Intro Album 2004
CI Music
Edit-artist-releases-release-placeholder Crave Inn - Soz Rock Album 2006
FS Music
Edit-artist-releases-release-placeholder Flying Steps - Operator EP 2009
Royal Bunker
Edit-artist-releases-release-placeholder Rhymin Simon - Kingpintin Album 2006
C2D Music
Edit-artist-releases-release-placeholder K984 - Urban Jungle Green Album 2008
One Artist
Edit-artist-releases-release-placeholder Thomas D - Rennen Single 2008
BB Music
Edit-artist-releases-release-placeholder Big-Bud - Wilder Westen Album 2002
Konstantin Film
Edit-artist-releases-release-placeholder Bushido - Zeiten ändern Dich DVD 2010
HBB
Edit-artist-releases-release-placeholder Human Beatbox Convention DVD 2004
Paul Handke Film
Edit-artist-releases-release-placeholder Love, Peace & Beatbox DVD 2008
Dart Club
Edit-artist-releases-release-placeholder Battle Mönche DVD 2001
Contact
Icon-booking
Booking
No Agency
Icon-management
Management
No Management
Icon-label
Publishing
Unsigned
Press Text
Press-text-quotation-mark
### HUMAN VOICE MACHINE ### - Europa's Nr.

1 Beatboxing Moderator
- Veranstalter der Beatbox Battle World Championship
- Showmaster auf Messen & Sport Veranstaltungen
- Darsteller im Kinofilm: Love, Peace & Beatbox
- Professioneller Aerosolart & Graffiti Fassadenmaler
- Theater Schauspieler mit Berliner Schnauze
- Workshop Leiter in der Human Beatbox Academy
- Musikproduzent mit eigenem Tonstudio in Kreuzberg
- Kommunikationsdesigner mit über 132 Millionen Views auf YouTube

Bee Low wurde Mitte der 70'er Jahre, im Berliner Arbeiterbezirk Wedding geboren. Seine Faszination für die Hip Hop Kultur entwickelte sich im Jahre 1983, als die erste Break Dance Welle aus Amerika, die Inselstadt West-Berlin erreichte. Durch die musikalischen Aktivitäten in seiner Verwandtschaft, hatte er bereits im zarten Alter von 12 Jahren, die Möglichkeit im Tonstudio seines Onkels, erste Eindrücke im Umgang mit Synthesizern und Bandmaschine zu erlangen. 

Als Bee Low im Frühling 1987 an einem Human Beatbox Workshop im Jugendfreizeitheim Spirale teilnahm, wurde ihm bewusst, dass Beatboxing in seinen zukünftigen Projekten integriert werden muss. Denn bis zu diesem Zeitpunkt, kannte er diese Kunstform, nur aus dem Fernsehen von den Oldschool Pionieren aus USA. Im Sommer 1990 entwickelte Bee Low das Hörfunk Format "Hip Hop Corner" im Offenen Kanal Berlin. Als ständiger Moderator, seiner eigenen Radiosendung beleuchtete er die Rap Szene in 12 Live-Sendungen mit einem interaktiven Sendeablauf. Durch seine Fähigkeit, breite Publikums-Massen zu unterhalten, folgte eine Reihe von Moderatoren Jobs auf Break Dance Events oder DJ Battles wie ITF und DMC Germany.

Mit der Gründung des Beatbox Battle Networks im Jahre 2002, erschuf Bee Low die Nr.1 Anlaufstelle der globalen Beat Box Szene. Ihm gelang es, in den letzten 10 Jahren als Veranstalter der Beatbox Weltmeisterschaft, sich fest in der Musik Szene zu etablieren und durch ständige Auftritte und Live-Shows seinen Lebensunterhalt zu verdienen. Als CEO von BEATBOX BATTLE® arbeitet er mit 54 Partnerländern im globalen Netzwerk zusammen und pflegt weltweit gute Kontakte in der Unterhaltungsbranche. Bee Low ist ein Vorbild für viele Jugendliche Beatboxer und ein Idol des Hip Hop Genre. Als Dozent der Beatbox Academy organisiert er regelmäßig Vocal Percussion Workshops mit Jugendlichen, Schauspielern, und interessierten Musikern.