anyone's daughter

Live Act Rock Pop Jazz
anyone's daughter - Rock Pop Jazz Live Act in Stuttgart

anyone's daughter Short Info

Anyones Daughter - Trio Tour 2016
Die Stuttgarter Rocklegende in akustischer Besetzung

„Wir möchten einfach schöne Musik machen, die die Leute berührt“, sagt Keyboarder Matthias Ulmer. Dieses Credo umreißt die Idee der Band Anyones Daughter in allen ihren Schaffensperioden: Es gilt für ihre erste Karriere in den Jahren 1977 bis 1984, in der sie mit sechs Alben, rund 500 gespielten Konzerten und über 200.000 verkauften Tonträgern deutschlandweit die Menschen mit komplexer, melodischer Rockmusik begeisterte. Das gilt genauso für ihre zweite Karriere, die im 21. Jahrhundert in veränderter Besetzung mit dem Ausnahmesänger André Carswell bislang zwei Studioalben ablieferte. Die die großen Melodien der frühen Jahre als unverkennbares Trademark bewahrten, dabei aber musikalisch schneller auf den Punkt kamen und vor allem durch die angenehme, warme Stimme Carswells der Musik eine neue Dimension erschlossen.

Das erste Lebenszeichen der runderneuerten Band war „Danger World“ (2001) mit seiner bestechenden Mischung aus melodiösen, intelligent gemachten Poprock. Der dennoch immer wieder die kompositorischen und handwerklichen Fähigkeiten der Musiker zu ihrem Recht kommen lässt. 2004 verfeinerte die Band ihren modernisierten Stil und fügte ihm mit dem Album „Wrong“ sogar noch einige bis dato nie gehörte Ecken und Kanten hinzu.

Und das Credo von der „schönen Musik“ gilt insbesondere für die Trio Besetzung (authentisch eingefangen auf einer Live CD 2007), mit der neben dem Gründungsmitglied Ulmer der Gitarrist Uwe Metzler und der Sänger André Carswell wieder auf Tour gehen. Hier werden nicht einfach vereinfachte „Lagerfeuer-Versionen“ der komplexen Anyones Daughter Arrangements gegeben: Die drei sind ein vollwertiges Rock-Kammerorchester, das die emotional anrührenden Kompositionen mit komplexen akustischen Arrangements verbindet. Und das mit einer scheinbaren Leichtigkeit zelebriert, die der Fantasie des Publikums Flügel wachsen lässt. „Wir überraschen uns selbst immer wieder mit Stücken, die sich zunächst der akustischen Umsetzung zu sperren scheinen. Und dann doch hervorragend in dieses Konzept passen“, sagt Ulmer.

Die Popularität der Band reicht zurück bis ins Jahr 1977: zur Blütezeit des Punk vertonten sie lieber Hermann Hesses „Piktors Verwandlungen“. Auf ihrem ersten Album „Adonis“ (1979) war verspielter, anspruchsvoller Rock zu hören. Einflüsse von Yes und Genesis waren in ihrer Musik zu hören, aber sie haben immer konsequent ihr eigenes Ding gemacht. Ihr zweites Album zeigte schon, dass sie auch anspruchsvollen Pop können: Es warf mit „Moria“ einen Hit ab, der über 30 Jahre später im Südwesten der Republik noch im Radio zu hören ist – und in dem auch die Wurzeln ihres heutigen Stils angelegt sind. Ihr deutschsprachiges Album „In Blau“ gilt bei vielen Fans bis heute als das beste und abwechslungsreichste der Band. Für die Fans waren vor allem die Konzerte mehr als Musik. Sie waren Teil ihres Lebens. Das und das Gefühl, dass hier noch „unfinished business“ zu erledigen war, führte schließlich 2000 zu einer Neuformierung der Band, von der noch einiges zu erwarten ist. Nach neun Jahren Studiopause soll endlich auch im Frühjahr 2016 ein weiteres Album der kompletten Bandbesetzung des 21. Jahrhundert erscheinen.

Thomas Zimmer
freier Journalist & Autor

Anyones Daughter - Trio Tour 2016
Die Stuttgarter Rocklegende in akustischer Besetzung

„Wir möchten einfach schöne Musik machen, die die Leute berührt“, sagt Keyboarder Matthias Ulmer. Dieses Credo umreißt die Idee der Band Anyones Daughter in allen ihren Schaffensperioden: Es gilt für ihre erste Karriere in den Jahren 1977 bis 1984, in der sie mit sechs Alben, rund 500 gespielten Konzerten und über 200.000 verkauften Tonträgern deutschlandweit die Menschen mit komplexer, melodischer Rockmusik begeisterte. Das gilt genauso für ihre zweite Karriere, die im 21. Jahrhundert in veränderter Besetzung mit dem Ausnahmesänger André Carswell bisl...

Read more

Past Gigs anyone's daughter

  • 01 | 2016 Ludwigsburg Scala
  • 08 | 2015 Sigmaringen SummerNight Festival
  • 06 | 2015 Hamburg LOLA Kulturzentrum (!!!wird verschoben!!!)
  • 05 | 2015 Freiburg Jazzhaus

Discography anyone's daughter

  • 2011 Anyone's Daughter mit Heinz Rudolf Kunze "Calw Live" Album | SPV / tempus fugit
  • 2006 Trio Tour Album | Verkauf über Gigs
  • 2004 Wrong Album | SPV / inside out
  • 2003 Requested Document Live 1980–1983 Vol. 2 Remix | tempus fugit
  • 2001 Requested Document Live 1980–1983 Remix | tempus fugit
  • 2001 Danger World Album | SPV / tempus fugit
  • 1986 Last Tracks Album | SPV / tempus fugit
  • 1984 anyone's daughter "Live" Album | SPV / tempus fugit
  • 1983 Neue Sterne Album | SPV / tempus fugit
  • 1982 In Blau Album | SPV / tempus fugit
  • 1981 Pictors Verwandlung Album | SPV / tempus fugit
  • 1980 "Anyone's Daughter" Album | SPV / tempus fugit
  • 1979 Adonis Album | SPV / tempus fugit

Media

  • Video Miscelleanous

Origin

  • Stuttgart DE

Members

  • Andrè Carswell Vocals
  • Matthias Ulmer Keys, Piano, Vocals
  • Uwe Metzler Guitars, Vocals

Downloads / Press Releases